Herzogin Meghan (37) steht wieder unter Beschuss! Am Mittwoch tauchten Fotos auf, die die ehemalige Schauspielerin bei einem Royaltermin mit ihrem Mann Prinz Harry (34) zeigten – dabei trägt Meghan Baby Archie Harrison auf dem Arm. Während die einen sich über die neuen Mama-Sohn-Schnappschüsse freuten, kritisierten die anderen die frischgebackene Mama im Netz: Angeblich hält die Herzogin von Sussex ihr Kind nicht richtig auf dem Arm.

Nachdem die ersten Fotos von dem Event auf Instagram gelandet waren, hielten einige User mit ihren Einschätzungen nicht hinterm Berg. Viele befürchteten, die 37-Jährige könne ihr Söhnchen fallen lassen oder bringe ihn in eine unbequeme Lage – denn Meghan scheint ihren Kleinen nicht ganz problemlos auf dem Arm halten zu können. "Man sieht, dass sie sich nicht selbst um ihr Kind kümmert. Welche Mutter hält ihr Kind so?", lautete einer der Kommentare. Andere störten sich daran, dass die Herzogin ihrem Baby weder Socken angezogen noch einen Hut aufgesetzt hatte.

Dagegen verteidigten viele Royal-Fans und Supporter die Royal-Lady auch: Als Neu-Mama könne die Ex-Suits-Darstellerin gar nicht perfekt im Umgang mit Archie sein. "Es gibt so viele Mütter da draußen, die über Monate nicht wussten, wie sie ihre Babys halten müssen. Es ist ein Prozess, also lasst sie in Ruhe. Royals sind auch Menschen", schrieb ein User. Andere gaben zu bedenken, dass Meghan durch die öffentliche Beobachtung verunsichert sein könnte und in den heimischen vier Wänden wahrscheinlich viel souveräner sei.

Herzogin Meghan mit ihrem Sohn Archie Harrison, Juli 2019James Whatling / MEGA
Herzogin Meghan mit ihrem Sohn Archie Harrison, Juli 2019
Herzogin Meghan mit Archie Harrison am 10. Juli 2019MEGA / James Whatling
Herzogin Meghan mit Archie Harrison am 10. Juli 2019
Herzogin Meghan mit Sohn Archie im Juli 2019James Whatling / MEGA
Herzogin Meghan mit Sohn Archie im Juli 2019
Auf welcher Seite steht ihr?6925 Stimmen
2367
Ich schließe mich den Kritikern an, die Fotos sind für mich eindeutig.
4558
Ich bin auf Meghans Seite. Keiner ist perfekt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de