Ist das die bislang verrückteste Idee von Kanye West (42)? Der Rapper hat es Kritikern immer wieder gezeigt. Der Ehemann von Kim Kardashian (38) steckte noch vor drei Jahren in der Krise. Er gab öffentlich zu, Schulden in Höhe von 53 Millionen Dollar zu haben. Mittlerweile ist Kanye alleiniger Eigentümer eines Sneaker-Imperiums, das in diesem Jahr 1,5 Milliarden Dollar umsetzen soll. Kanye ruht sich jedoch auf dem Erfolg nicht aus. Er hat viele Ideen für neue Yeezys – darunter Turnschuhe aus Algen.

Kanye verriet den außergewöhnlichen Plan dem Wirtschaftsmagazin Forbes. Die Algen sollen die Sneaker besonders umweltfreundlich machen. Denn nicht nur ist der Rohstoff natürlichen Ursprungs. Er zersetzt sich dem Bericht zufolge auf Mülldeponien auch vollständig – im Gegensatz zu Turnschuhen aus Kunststoff. Wenn es schnell gehen soll, können die Algen-Yeezys demnach sogar im Handumdrehen aufgelöst werden. Dafür sorge eine spezielle Art von Bakterien, die auf den Sneaker gesprüht werden könnte.

Kanye hatte Yeezy 2009 in Zusammenarbeit mit Nike gestartet. 2013 wechselte er zum deutschen Sportartikel-Hersteller Adidas. Der Rapper ist aber weiterhin zu hundert Prozent Eigentümer der Marke, wie Forbes berichtete. Deren Name leitet sich übrigens von "Kanyeezy" her, einem Spitznamen, den Jay-Z (49) seinem Kollegen gegeben hatte.

Kanye West im Trump Tower im Jahr 2016Getty Images
Kanye West im Trump Tower im Jahr 2016
Kanye West im Weißen HausGetty Images
Kanye West im Weißen Haus
Kanye West bei der New York Fashion Week 2018Getty Images
Kanye West bei der New York Fashion Week 2018
Was haltet ihr von der Idee?160 Stimmen
137
Supercool!
23
Schon gewöhnungsbedürftig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de