Bei Love Island sind die Zicken los – und damit sind nicht die Kandidatinnen gemeint! Seit das Format das erste Mal über die britischen TV-Bildschirme flimmerte, ist es kaum mehr aus der Unterhaltungsbranche wegzudenken. Auch aktuell suchen wieder einige Kandidaten in der UK-Show nach einem heißen Flirt oder der großen Liebe – doch dabei wurden sie jetzt gestört: Die mallorquinische "Love Island"-Villa wurde von einer Gruppe Bergziegen angegriffen!

Wie Daily Mail nun berichtet, seien knapp 14 Ziegen am Sonntag aus den Bergen in Richtung der Kuppelshow-Behausung gezogen. Auf der Suche nach Nahrung hätten die Tiere versucht, die Villa zu stürmen – und dabei ein regelrechtes Chaos verursacht und Pflanzen zerstört. Die behuften Eindringlinge seien jedoch von den Sicherheitsleuten aufgehalten worden, sodass die Islander sich nicht mit den tierischen Angreifern auseinandersetzen mussten.

Die Ziegen-Invasion dürfte für die Zuschauer ein wahres Spektakel werden: Wie die Webseite weiter schilderte, sollen in der Aftershow des Formats "Aftersun" Ausschnitte der Vierbeiner-Attacke gezeigt werden. Ob die deutschen Teilnehmer in der kommenden Staffel auch so ein witziger Zwischenfall erwartet?

Die "Love Island"-Villa Casa Amor auf MallorcaKnight Frank / Splash News
Die "Love Island"-Villa Casa Amor auf Mallorca
Ziegen auf einem Felsvorsprung auf MallorcaAction Press/ Siepmann, Klaus
Ziegen auf einem Felsvorsprung auf Mallorca
Szene der britischen Version von "Love Island" aus dem Jahr 2017Supplied by WENN
Szene der britischen Version von "Love Island" aus dem Jahr 2017
Seid ihr Fans von "Love Island"?419 Stimmen
328
Ja, ich freue mich schon so auf die dritte deutsche Staffel!
91
Nein, das ist gar nicht mein Fall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de