Am Mittwochabend war es für alle Flirtformat-Fans wieder so weit: Die zweite Folge von Die Bachelorette mit Gerda Lewis (26) wurde ausgestrahlt. Kurz vor der Entscheidung in der zweiten Nacht der Rose fasste sich Kandidat Harald Kremer ein Herz und sprach die ehemalige Germany's next Topmodel-Teilnehmerin auf die kleine Narbe an, die ihre rechte Wange ziert. Offen erklärte Gerda dem Finanzdienstleister, was ihr zugestoßen war: Ihre Geschichte sorgte bei manchen TV-Zuschauern für Gänsehaut!

"Ich wurde von einem Hund gebissen", erzählte die 26-Jährige ganz offen. "Aber da war ich sechs, also ich kann mich auch nicht mehr so genau daran erinnern. Ist auch nicht schlimm", fügte sie hinzu. Das dramatische Ereignis habe die Kölnerin aber keinesfalls ihrer Tierliebe beraubt – im Gegenteil: "Ich liebe Hunde", stellte sie klar. Davon, dass sich Harald getraut hatte, nachzufragen, war sie sichtlich begeistert. "Mich wundert es, dass bisher niemand von den Jungs nachgefragt hat", so die Rosenkavalierin.

Gegen die Narbe im Gesicht habe die blonde Beauty ebenfalls nichts einzuwenden. In einem Interview mit ProSieben verriet sie mal: "Ich finde, die Narbe zeichnet mich irgendwie aus und verleiht mir ein bisschen Persönlichkeit. Ich finde sie nicht schlimm."

Harald und Gerda in der zweiten Nacht der RosenTVNOW
Harald und Gerda in der zweiten Nacht der Rosen
Gerda Lewis im Mai 2018Instagram / gerda.jlewis
Gerda Lewis im Mai 2018
"Die Bachelorette" Gerda LewisTVNOW/Arya Shirazi
"Die Bachelorette" Gerda Lewis
Wusstet ihr, dass Gerda mal von einem Hund gebissen wurde?2818 Stimmen
395
Ja, das wusste ich bereits.
2423
Nein, das war mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de