Es war der Aufreger der dritten Die Bachelorette-Folge! Mudi Sleiman gestand Gerda Lewis (26) nach langem Hin und Her, dass er doch nicht ganz ehrlich gewesen sei: Das Herz des Osnabrückers gehöre noch seiner On-Off-Flamme Nathalia Goncalves Miranda. Der Hobby-Tänzer verließ die Kuppelshow daraufhin freiwillig. Aber wusste die Produktion absolut gar nichts von all dem? Ex-Bachelor Oliver Sanne (32) vermutet, dass die Sache von langer Hand geplant gewesen sein könnte.

Im Promiflash-Interview gab der Rosenkavalier von 2015 eine persönliche Einschätzung der Reality-TV-Situation: "Vielleicht ist es ja auch schlecht gecastet worden." Allerdings könnten die Macher auch über den Beziehungsstatus des Maschinen- und Anlagenführers Bescheid gewusst haben. Damit würde sich das Format aber immer unglaubwürdiger machen. "Von daher ist das schon seltsam, dass er eigentlich eine Freundin hat und sich da so durchmogelt. Das muss auch wieder ein abgekartetes Spiel sein", schlussfolgerte der einstige Mr. Germany.

Ob der Sender sich diesen Schritt für das Erzielen besserer Quoten und mehr Drama erlaubte oder nicht – Olis Partnerin Jil Rock fand für Mudis Aktion jedenfalls noch deutlichere Worte. "Egal, was es war. Es war auf jeden Fall echt schlecht. Von ihm und von allen anderen, die daran beteiligt waren", legte sich die Sängerin im Gespräch mit Promiflash fest.

Alle Infos zu "Die Bachelorette" im Special bei RTL.de.

Mudi Sleiman, Reality-StarTVNOW
Mudi Sleiman, Reality-Star
Oliver Sanne, "Der Bachelor" von 2015Getty Images
Oliver Sanne, "Der Bachelor" von 2015
Jil Rock und Oliver SanneInstagram / oliversanne.coaching
Jil Rock und Oliver Sanne
Seht ihr die Angelegenheit auch so kritisch?1257 Stimmen
1150
Ja, das macht die Show noch unglaubwürdiger.
107
Nein, Mudi hat das bestimmt nicht mit Absicht gemacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de