Auch die dritte Folge der diesjährigen Staffel von Die Bachelorette hatte es wieder in sich! Romantische Momente, emotionale Gespräche und die Rückkehr eines alten Bekannten – mit Gerda Lewis (26) und ihren Rosenanwärtern wird es wirklich nie langweilig. Auch die zugehörige Exit-Zeremonie war äußerst nervenaufreibend. Kandidat Mudi Sleiman, der laut eigener Aussage in der Sendung merkte, wie stark seine Gefühle für die Ex sind, verließ das Format freiwillig. Dazu schickte Gerda noch zwei weitere Kandidaten nach Hause.

Dieses Mal mussten der langhaarige Schwarzwälder Jonas Vonier und der schweigsame Matin Looden die Koffer packen. Ersterer gab sich nach seinem Gespräch mit Gerda während des Gruppendates auf einem Boot eigentlich ziemlich siegessicher und rechnete fest damit, mit einer Schnittblume in die nächste Runde zu kommen. Doch Gerda merkte man schon bei der Unterhaltung an, dass sie einfach keinen Draht zu dem Hobbybäcker finden konnte. So musste der Blondschopf die Villa zusammen mit Matin und Mudi verlassen.

Der größte Aufreger der Sendung aber war wohl das Mysterium um Mudis Ex-Freundin. Laut Insidern sollen die beiden nämlich gar nicht getrennt sein. Es handelt sich bei der besagten Dame auch um keine Unbekannte, sondern um die Der Bachelor-Kandidatin Nathalia Goncalves Miranda, die jüngst noch um das Herz von Andrej Mangold (32) gekämpft hat.

Gerda Lewis, Bachelorette 2019TVNOW
Gerda Lewis, Bachelorette 2019
Gerda Lewis mit ihren Bachelorette-Boys Marco und MatinTVNOW
Gerda Lewis mit ihren Bachelorette-Boys Marco und Matin
Mudi Sleiman, Bachelorette-Kandidat 2019TVNOW
Mudi Sleiman, Bachelorette-Kandidat 2019
Findet ihr, Gerda hat die richtige Entscheidung getroffen?1378 Stimmen
1243
Ja, auf jeden Fall!
135
Nein, finde ich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de