Wie kommt der Name bei den Fans an? Nach der Geburt ihres Sohnes behielt Schauspielerin Isabell Horn (35) zunächst für sich, auf welchen Namen ihr zweites Kind hört. Vergangenen Sonntag lüftete sie dann das Geheimnis: Ihr Söhnchen heißt Fritz! In der engeren Wahl seien laut der Ex-GZSZ-Darstellerin außerdem Emil und Hans gewesen. Die User hatten sich offenbar einen anderen Namen für Isabells Sprössling gewünscht!

Auf der Facebook-Seite von Promiflash zeigen einige Leser deutlich: Fritz wäre nicht ihre erste Wahl gewesen! "Wer nennt sein Kind heute noch Fritz? Der wird doch in der Schule damit gehänselt", "das arme Kind" und "Geschmacksache", lauten unter anderem drei Kommentare auf der Social-Media-Plattform. Diese Meinung spiegelt sich auch in einer entsprechenden Promiflash-Umfrage: Von 6.209 Leuten geben 83,7 Prozent (5.196 Stimmen) an, dass sie mit einem anderen Namen gerechnet haben. 16,3 Prozent (1.013 Stimmen) sind dagegen der Meinung, dass der Name super sei.

Dass Promis sich wegen der Namen ihrer Kinder Kritik anhören müssen, ist keine Seltenheit. Aktuelles Beispiel: Janni (28) und Peer Kusmagk (44) tauften ihre neugeborene Tochter
Yoko – prompt folgten negative Kommentare. Ein absolutes Unding für Papa Peer: "Unsere Kinder lernen ja von uns als Eltern – und wenn wir sagen, der Name ist schrecklich, dann bringen wir denen ja quasi das Mobbing bei". Dieses Body- und Name-Shaming im Internet müsse seiner Meinung nach aufhören.

Isabell Horn und Jens Ackermann Ende Juli 2019 mit ihrem SohnInstagram / dieisabellhorn
Isabell Horn und Jens Ackermann Ende Juli 2019 mit ihrem Sohn
Isabell Horn und ihr SohnInstagram / dieisabellhorn
Isabell Horn und ihr Sohn
Janni und Peer Kusmagk mit ihren Kindern Yoko und Emil-OceanInstagram / cindyu.kayfotografie
Janni und Peer Kusmagk mit ihren Kindern Yoko und Emil-Ocean


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de