Hat sich Chris Manazidis mit dieser Ansage wertvolle Sympathiepunkte verspielt? Seit Freitag teilt sich der YouTuber mit Joey Heindle (26), Ginger Costello und weiteren TV-Sternchen den Platz auf dem Promi Big Brother-Gelände. Zunächst punktete der Netz-Star noch mit klarer Kante gegen Jürgen Trovatos homophobe Sprüche. Doch nun scheint die Stimmung zu kippen: Chris schießt ausgerechnet gegen Publikumsliebling Zlatko Trpkovski (43) – und das stößt einigen Zuschauern sauer auf!

Dass sein Konkurrent direkt nach dem umjubelten Einzug in den Luxusbereich des Areals durfte, schmeckte Chris gar nicht: Der 32-Jährige hielt das Ganze für "eine faule Nummer"! "Seit 2003 hat den kein Schwanz mehr auf dem Schirm und heute ist er fünf Minuten da und da haben schon so viele Leute für den angerufen, dass er Publikumsliebling war? Das ist völliger Quatsch", entrüstete sich der YouTuber. Tatsächlich zeichnete sich TV-Rückkehrer Zlatko schon in einer Promiflash-Umfrage vor Sendestart als Favorit ab und konnte diese Position auch an Tag 2 halten – kaum verwunderlich also, dass nach Chris' Aussage im Netz Unmut aufkam.

So formulierte ein Twitter-User die Hoffnung, Chris werde als erster Teilnehmer aus dem Haus fliegen. Andere Zuschauer machten sich darüber lustig, dass er außerhalb der YouTube-Welt weniger bekannt sei als im Netz: "Der Unterschied von Chris zu Zlatko: Chris kennt heute schon niemand. Zlatko kennt man nach 19 Jahren noch!" Wie steht ihr zu der Diskussion? Stimmt in unserer Umfrage ab!

Chris Manazidis, YouTuberGetty Images
Chris Manazidis, YouTuber
Zlatko bei "Promi Big Brother" 2019© SAT.1/Marc Rehbeck
Zlatko bei "Promi Big Brother" 2019
Chris Manazidis im "Promi Big Brother"-Sprechzimmer des CampingplatzesPromi Big Brother, Sat.1
Chris Manazidis im "Promi Big Brother"-Sprechzimmer des Campingplatzes
Schließt ihr euch Chris' Kritikern an?5941 Stimmen
4483
Ja, die Aktion war echt daneben.
1458
Nein, ich finde seine Aussage nicht schlimm.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de