Für Jürgen Trovato (57) hat sich das Promi Big Brother-Abenteuer erledigt! Nach neun Tagen im Container musste der TV-Detektiv am Sonntagabend seine Koffer packen, nachdem seine prominenten Mitbewohner ihn auf die Abschussliste gesetzt hatten. Sein Exit kam wenig überraschend für den Profi-Schnüffler: Er habe durchaus mitbekommen, dass er mit seiner direkten Art bei den anderen angeeckt war. Ohne viel Drama verließ er schließlich den Campingplatz – aber auch ohne sich von jedem Einzelnen zu verabschieden! War Jürgen etwa beleidigt?

Wie er jetzt im Promiflash-Interview klarstellt, habe er nur denjenigen nichts mehr zu sagen gehabt, die gegen ihn gestimmt hatten: "Also, von dem Clan-Luxus habe ich mich nicht verabschiedet, von der Mischpoke. Die haben mit Theresia (27) über die Nominierung gesprochen, das habe ich durch die Blume mitbekommen", erklärt Jürgen seinen fehlenden Gruß an Janine Pink (32) und Co. "Ich wusste, dass ich wieder von denselben Personen nominiert werde."

Jürgen bereut aber nach wie vor nichts – seine frechen Sprüche seien eben Teil seiner Persönlichkeit. "Ich sage mal so, es gab Streitereien, aber am Ende des Tages konnten wir wieder lachen. Man muss immer darauf gefasst sein, rausgewählt zu werden. Das muss man mit einkalkulieren", betonte er gleich nach seinem Rausschmiss bei Promi Big Brother – Die Late Night Show.

Jürgen Trovato bei "Promi Big Brother"Promi Big Brother, Sat.1
Jürgen Trovato bei "Promi Big Brother"
Jürgen Trovato bei "Promi Big Brother"© Sat.1
Jürgen Trovato bei "Promi Big Brother"
Jürgen Trovato bei "Promi Big Brother" 2019© SAT.1
Jürgen Trovato bei "Promi Big Brother" 2019
Könnt ihr Jürgens Entscheidung, sich nicht von allen zu verabschieden, nachvollziehen?1322 Stimmen
643
Auf jeden Fall!
679
Nee, ich fand das kindisch...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de