Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (34) stehen in der Kritik: Um sich eine sommerliche Auszeit zu gönnen, sollen sie sowohl nach Ibiza als auch nach Nizza mit einem Privatjet gereist sein. Dieses Verhalten kommt bei vielen Fans und Journalisten nicht gut an, weil die Turteltauben ja eigentlich im Umweltschutz aktiv sind. Doch einige Prominente ergreifen nun Partei für das royale Paar.

Sowohl Elton John (72) als auch Jameela Jamil (33) sprachen sich für die Royals aus. Die Moderatorin nimmt bekanntlich kein Blatt vor den Mund und bat die Briten und die britische Presse via Twitter, einfach zuzugeben, dass sie Meghan hassen, “weil sie schwarz ist”. Auch Jessica Mulroney, die beste Freundin der Herzogin, brach nun auf Instagram ihr Schweigen. “Drei Jahre lang unverdienter Hass und Missbrauch. Es reicht”, schrieb die Stylistin. “Wenn jemand mit unfairer Kritik konfrontiert wird, muss man das ansprechen. Wenn diese Person dein Freund und deine Familie ist, muss man die Kritiker so benennen, wie sie wirklich sind. Schämt euch, ihr rassistischen Tyrannen.” Meghans Name fiel zwar nicht, doch Jessica machte ziemlich deutlich, wen sie hier verteidigte.

Harry und Meghan selbst haben sich zu der Kritik bisher nicht geäußert. Nach den Ausflügen innerhalb Europas steht für die Royals im Herbst eine große Afrika-Reise an – dort wollen sie aber nicht urlauben, sondern sich um Charity-Projekte kümmern.

Prinz Harry und Herzogin Meghan im Juni 2019Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Juni 2019
Jessica Mulroney mit Meghan Markle im März 2016Instagram / jessicamulroney
Jessica Mulroney mit Meghan Markle im März 2016
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Juni 2019Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Juni 2019
Könnt ihr Jessicas Wutausbruch verstehen?978 Stimmen
531
Total, mir geht das auch langsam auf den Keks.
447
Nee, was mischt sie sich da ein?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de