Für Johannes Haller (31) und Yeliz Koc (25) ist der Sommerhaus der Stars-Traum ausgeträumt! Wochenlang galten die beiden als Favoriten im Kampf um die Krone der Star-WG – gestern Abend wurde das Bachelor in Paradise-Paar jedoch von seinen Mitbewohnern ausquartiert. Nachdem es für die beiden brenzlig wurde, hatte Johannes Mitbewohner Willi Herren (44) um den freiwilligen Exit zugunsten von Team Joliz gebeten – und damit eine hitzige Diskussion ausgelöst. Nach seinem Show-Aus meldet sich Johannes nun zu Wort und zieht ein ernüchterndes Fazit zu seiner Sommerhaus-Zeit.

"Warum kommt der Typ eigentlich auf die Idee, die zu fragen, ob sie freiwillig gehen?", beginnt der ehemalige Bachelorette-Teilnehmer sein emotionales Statement via Instagram mit einer Frage an sich selbst. Eine klare Antwort gibt es darauf nicht – denn für Johannes scheint die Sache etwas komplexer zu sein, als die Zuschauer vermuten würden. "Warum habe ich nicht bei Michael hinterfragt, warum streitest du eigentlich wirklich mit Willi? Warum habe ich das nicht bei Benjamin hinterfragt? Das ist mir heute extrem peinlich", gesteht er und stellt klar, sich in seinem vermeintlichen Freund Willi total getäuscht zu haben.

Im Nachhinein würden Johannes und Yeliz anders handeln, meint der TV-Star – und zieht Vergleiche zur Mittelalter-Politik. "Wir haben uns alle manipulieren lassen", fasst er zusammen und betont, dass genau das einfach nur dumm gewesen sei.

Johannes Haller und Yeliz KocInstagram / johannes_haller
Johannes Haller und Yeliz Koc
Willi Herren und Johannes Haller, "Das Sommerhaus der Stars" 2019TV NOW
Willi Herren und Johannes Haller, "Das Sommerhaus der Stars" 2019
Johannes Haller im März 2019Instagram / johannes_haller
Johannes Haller im März 2019
Wie steht ihr zu Johannes' Statement?3856 Stimmen
1042
Totaler Quatsch – Willi hat nichts falsch gemacht.
2814
Er hat Recht! Willi ist einfach hinterlistig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de