Kann sie ihre Fans mit diesen Postings wieder versöhnlich stimmen? Germany's next Topmodel-Siegerin Simone Kowalski hatte erst kürzlich eine Social-Media-Pause angekündigt. Ende Juli erklärte sie, sich vorerst auf die wahre Modewelt fokussieren zu wollen – und deshalb keine Zeit für die Pflege ihres Accounts zu haben. Für die Beiträge, die danach auf ihrem Profil online gegangen waren, hagelte es ordentlich Kritik – denn Simi postete fleißig Werbung.

"Nur noch Werbung, irgendwie enttäuschend" und "Mal wieder Werbung, um Geld zu verdienen", lauten nur zwei von zahlreichen Fan-Kommentaren auf dem Instagram-Profil der Laufstegschönheit. Trotz ihres Rückzugs aus der Internet-Öffentlichkeit setzt Simone vor der Kamera mehr als einmal ziemlich auffällig Beauty-Produkte in Szene. Obwohl sich nicht gezielt dazu geäußert hat – die Kritik hat Simi sich offenbar doch zu Herzen genommen.

In einem neuen Post posiert das Model im Bikini auf einem Festival – und schreibt dazu demonstrativ "Keine Werbung". Ob auch das Motto des Musik-Events eine versteckte Botschaft an ihre Follower darstellt? "Peace und Harmony" könnte dazu aufrufen, Stress und böses Blut hinter sich zu lassen. Dass sie ihre Fans wieder hinter sich hat, bleibt allerdings anzuzweifeln – denn die äußern unter dem Bild ihr Unverständnis über die nicht eingehaltene Medien-Pause.

Simone Kowalski bei der Palmolive Model Night in HamburgTimm, Michael / ActionPress
Simone Kowalski bei der Palmolive Model Night in Hamburg
Simone Kowalski im Mai 2019Instagram / simone.gntm.2019
Simone Kowalski im Mai 2019
GNTM-Siegerin Simone Kowalski in BerlinGetty Images
GNTM-Siegerin Simone Kowalski in Berlin
Was sagt ihr zu der Werbe-Hate-Story um Simone?1182 Stimmen
785
Ich kann den Unmut verstehen. Die angekündigte Pause sollte sie auch komplett einhalten!
397
Ach, so ein Drama um nichts. Simone kann posten, was sie will.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de