Das war ein kurzes, aber deutliches Statement! Die ZDF-Nachrichtensprecherin Maja Weber (43) ließ kürzlich kein gutes Haar an Helene Fischer (35). Die Moderatorin setzte ein sexy Latex-Outfit, das die Schlagersängerin in ihrem Konzertfilm "Spürst du das?" trug, in Verbindung mit dem Rotlichtviertel. Der besagte Auftritt wurde allerdings bei ihrem Arbeitgeber, dem Sender ZDF, ausgestrahlt. Nun äußerte sich ein Sprecher des Medienunternehmens zu dem Vorfall!

Gegenüber Bild distanzierte sich der Sender klar von den Aussagen seiner Mitarbeiterin. "Das ZDF teilt in keiner Weise die Meinung von Frau Weber. Wir sind stolz darauf, dass Helene Fischer mit ihren Auftritten und Konzerten im ZDF präsent und erfolgreich ist", erklärte ein Pressesprecher. Ob der Moderatorin nun berufliche Konsequenzen drohen? Die Meinung der Journalistin scheint auch bei dem ein oder anderen Promi nicht besonders gut anzukommen.

Heino (80) scheint kein Verständnis für den harschen Vergleich mit dem Rotlichtviertel zu haben. "Ich finde, dass Helene dieses Lack-Outfit durchaus tragen kann, ohne dass es billig aussieht. Es mit Prostitution in Verbindung zu setzen, ist Quatsch. Sie geht ja mit dem Outfit nicht in die Kirche, sondern steht auf der Bühne, da gehört so was heute dazu", sagte der Schlagersänger dem Medium. Die Schauspielerin Susan Sideropoulos (38) sieht zwischen dem Look der Sängerin und dem internationaler Stars keinen Unterschied: "Sie macht doch im Grunde nur dasselbe wie eine Madonna (61) oder Lady Gaga (33) – das gehört doch zur Performance!"

Maja WeberTwitter / MajaWeber1
Maja Weber
Gregor Meyle und Helene Fischer beim Echo 2018Getty Images
Gregor Meyle und Helene Fischer beim Echo 2018
Susan Sideropoulos 2017 in BerlinGetty Images
Susan Sideropoulos 2017 in Berlin
Findet ihr gut, dass Helene sich mit den Outfits an den internationalen Stars zu orientieren scheint?3702 Stimmen
2429
Ja, das macht sie so modern!
1273
Nein, sie sollte besser nicht den Stil von Madonna und Co. annehmen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de