Der erste Dominostein im Fall von 6ix9ines (23) ist nun gefallen! Der Skandal-Rapper, der einem breiten Publikum auch unter dem Namen Tekashi69 bekannt ist, steht zur Zeit wegen mehrerer übler Verbrechen vor Gericht. Angeklagt wird er unter anderem wegen Drogenhandels und illegalem Waffenbesitz. Sogar in einen Auftragsmord soll er verwickelt sein. Auch einen Komplizen soll 6ix9ine möglicherweise gehabt haben: seinen ehemaligen Manager Kifano 'Shotti' Jordan – der wurde am Freitag zu 15 Jahren Haft verdonnert.

Wie TMZ berichtete, sei das Urteil zu Lasten des US-Amerikaners in Manhattan verkündet worden – sechs Monate nach der vermeintlich begangenen Straftat. Shotti soll gemeinsam mit dem mittlerweile 23-Jährigen einen seiner Rivalen bedroht und ausgeraubt haben. Darüber hinaus soll er zweimal mit einer Schusswaffe abgedrückt haben. Wie die noch anstehenden Gerichtsverhandlungen im Fall um 6ix9ine wohl ausgehen werden?

Nachdem der Musiker selbst zunächst auf unschuldig plädiert hatte, gestand er Anfang des Jahres mehrere der ihm vorgeworfenen Straftaten gestanden. "Ich habe eine Person bezahlt, die auf ein rivalisierendes Mitglied von Nine Trey schießen sollte, um ihn zu erschrecken. Die Schießerei fand in Manhattan statt. Ich tat dies, um meinen eigenen Rang in Nine Trey zu erhalten oder zu erhöhen", lautete sein Statement, das TMZ zitierte. Im schlimmsten Fall droht ihm dafür nach wie vor die lebenslange Haftstrafe.

6ix9ine alias Tekashi69 im Oktober 2018Getty Images
6ix9ine alias Tekashi69 im Oktober 2018
6ix9ine im September 2018 in New YorkMediaPunch/ActionPress
6ix9ine im September 2018 in New York
6ix9ine alias Tekashi69 im Oktober 2018Getty Images
6ix9ine alias Tekashi69 im Oktober 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de