Sylvie Meis (41) äußert sich zu ihrer Entlassung! Die Moderatorin musste einen Rückschlag in ihrer beruflichen Karriere hinnehmen: Sie darf in Zukunft beim SemperOpernball nicht mehr in die Rolle der Gastgeberin schlüpfen. Als Grund gab der Veranstaltungschef Hans-Joachim Frey an, dass das Model in diesem Jahr zu tief ausgeschnittene Kleider getragen hätte. Bei der gebürtigen Niederländerin stößt diese Entscheidung auf wenig Verständnis.

"Ich finde es einfach sehr schade, dass ich als Moderatorin, die eine gute Leistung gebracht hat, jetzt auf einen Ausschnitt reduziert werde", stellt Sylvie im RTL-Interview klar. Die Art und Weise, wie man sie aussortiert habe, hinterlasse einen bitteren Nachgeschmack. Vor allem habe sie für ihre Robe beim letzten Event nur Komplimente bekommen – und überhaupt keine negativen Bemerkungen. Zudem finde sie: "Natürlich bringe ich eine gewisse Sexyness mit, aber das weiß man, wenn man mich bucht für so ein Event."

Sylvies ehemaliger Co-Moderator Roland Kaiser (67) darf seinen Job behalten – kann allerdings die Kritik an der Ex von Rafael van der Vaart (36) nicht ganz verstehen: "Man hätte ja vorher die Möglichkeit gehabt, sich Sylvies Kleid anzuschauen. Sich im Nachhinein zu beschweren, finde ich unfair", erklärt er gegenüber Bild.

Sylvie Meis beim Semper-Opernball im Februar 2019Gulotta, Francesco/ ActionPress
Sylvie Meis beim Semper-Opernball im Februar 2019
Sylvie Meis, ModeratorinInstagram / sylviemeis
Sylvie Meis, Moderatorin
Roland Kaiser 2014Getty Images
Roland Kaiser 2014
Könnt ihr Sylvies Reaktion nachvollziehen?1525 Stimmen
1236
Ja, absolut! Ich stehe da vollkommen hinter Sylvie.
289
Na ja, ich kann ihre Meinung nicht ganz verstehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de