Wird Felicity Huffman (56) etwa bald ins Gefängnis müssen? Zu Beginn des Jahres wurde die bekannte Schauspielerin angeklagt, ein renommiertes College mit großen Geldsummen bestochen zu haben. Gefälschte Ergebnisse beim Einstufungstest SAT sollten ihrer ältesten Tochter dabei helfen, auch wirklich aufgenommen zu werden. Unter Tränen gestand die "Desperate Housewives"-Darstellerin ihre Tat. Lange war unklar, mit welchem Urteil sie rechnen muss – und nun droht ihr sogar eine Haftstrafe!

"Hausarrest wäre ein strafrechtlicher Witz", schrieben die amerikanischen Staatsanwälte laut der New York Times in einem Bericht. "Eine gewisse Zeit in Haft ist die einzig sinnvolle Sanktion für diese Art von Verbrechen", schrieben sie in einem Protokoll zum Fall der 56-Jährigen und zehn weiteren für schuldig befundenen Eltern. Felicity soll College-Berater William Singer, der als "Superhirn des Betrugsskandals" gilt, rund 15.000 Dollar (umgerechnet rund 13.600) Euro für die College-Manipulation gezahlt haben. "So verzerrt das jetzt auch klingen mag, ich begann ehrlich zu fühlen, dass ich vielleicht eine schlechte Mutter wäre, wenn ich nicht das tun würde, was Mr. Singer vorschlug", erklärte die Oscar-Nominierte selbst in einem Brief über die Gründe für ihre Tat.

Felicitys Anwälte hingegen plädieren auf ein Jahr Bewährung, 250 Stunden Zivildienst und eine Geldstrafe von rund 20.000 Dollar (umgerechnet rund 18.000 Euro). Im Laufe dieser Woche wird ein Bundesrichter entscheiden, ob jedoch tatsächlich eine Gefängnisstrafe vollzogen wird.

Felicity Huffman, Schauspielerin
Getty Images
Felicity Huffman, Schauspielerin
Felicity Huffman im April 2019
Getty Images
Felicity Huffman im April 2019
Felicity Huffman in Los Angeles, Februar 2019
Getty Images
Felicity Huffman in Los Angeles, Februar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de