Anzeige
Promiflash Logo
Nach Schmiergeld-Affäre: Felicitys Tochter darf an Elite-UniGetty ImagesZur Bildergalerie

Nach Schmiergeld-Affäre: Felicitys Tochter darf an Elite-Uni

5. Mai 2020, 12:31 - Linda-Sophie G.

Endlich wieder gute Neuigkeiten im Hause Huffman! Anfang 2019 wurde öffentlich, dass der Desperate Housewives-Star Felicity Huffman (57) eine hohe Geldsumme bezahlt hat, damit seine Kinder an renommierten Universitäten aufgenommen werden. Wegen dieser Schmiergeld-Affäre wurde Felicity im vergangenen September vor Gericht zu 14 Tagen Knast verurteilt. Jetzt wurde bekannt: Ihre älteste Tochter Sophia Macy ist nun ohne Unterstützung an einer amerikanischen Elite-Uni angenommen worden!

Die 19-Jährige teilte die freudige Nachricht auf Instagram mit. In ihrer Biografie ist nun zu lesen: "CMU Drama '24." Demnach wurde sie in die Abschlussklasse 2024 der Carnegie Mellon University School of Drama aufgenommen. Der Promi-Sprössling hat nun außerdem den Beruf "Schauspielerin" in seinem Social-Media-Profil angegeben. Zu sehen war Sophia bereits in einer Folge der zweiten Staffel von Star-Regisseur Jordan Peeles Serie "The Twilight Zone". Außerdem listet die Filmdatenbank IMDb ein weiteres Engagement auf: Als brünettes Mädchen in der Komödie "Mister Before Sister".

Dabei versuchte nicht nur Felicity, ihren Kindern Zugang zu einer Elite-Universität zu erkaufen. Auch die Full House-Darstellerin Lori Loughlin (55) blätterte eine hohe Summe hin, damit ihre Tochter Olivia Jade (20) die University of Southern California besuchen kann. Im Gegensatz zu ihrer Schauspiel-Kollegin erwartet sie in ihrem Prozess noch ein Urteil.

Getty Images
Felicity Huffman vor Gericht in Boston im April 2019
JOSEPH PREZIOSO/AFP/Getty Images
William Macy und Felicity Huffman vor Gericht in Boston
Getty Images
Olivia Jade Giannulli und ihre Mutter Lori Loughlin im Februar 2018
Wie findet ihr es, dass Sophia nun an eine Elite-Uni darf?956 Stimmen
220
Zwiespältig. Immerhin wurde ihre Mutter wegen Bestechung verurteilt.
736
Solange ihre Leistungen stimmen, sehe ich da kein Problem!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de