Seit heute ist es offiziell – Felicity Huffman (56) muss in den Knast! Zu Beginn des Jahres geriet es an die Öffentlichkeit: Die Desperate Housewives-Darstellerin und Schauspielkollegin Lori Loughlin (55) sollen eine hohe Geldsumme für die Aufnahme ihrer Kids an einer renommierten Universität hingeblättert haben. Nun musste sich Felicity in einer Gerichtsverhandlung verantworten – und wurde zu 14 Tagen Haft verurteilt. Kurz nach dem Urteil hat sie sich mit einem emotionalen Statement zu Wort gemeldet.

"Ich habe das Gesetz gebrochen. Ich habe gestanden und habe dieses Vergehen begangen. Es gibt keine Entschuldigungen und Ausreden für mein Handeln", erklärt die Blondine nach dem Bekanntwerden der richterlichen Entscheidung. Wichtig sei ihr vor allem, dass ihre Familie hinter ihr stehe und ihr verzeihen könne. "Jetzt ist es wichtig, meine Strafe abzusitzen. Ich freue mich darauf, meine Sozialstunden zu absolvieren und eine positive Wirkung auf die Gesellschaft ausüben zu können."

Neben zwei Wochen hinter schwedischen Gardinen wurde die Schauspielerin zu insgesamt 250 Sozialstunden, einer Zahlung von umgerechnet circa 27.000 Euro und einem Jahr Bewährung verurteilt. In ihrer Rede stellt die 56-Jährige außerdem klar, dass sie aus ihren Fehlern gelernt habe und diese zukünftig nicht wiederholen wolle. "Ich kann versprechen, dass ich in den nächsten Monaten und Jahren versuchen werde, ein ehrlicheres Leben zu führen", sagt sie.

Felicity Huffman und ihr Ehemann William H. MacyGetty Images
Felicity Huffman und ihr Ehemann William H. Macy
Schauspielerin Felicity Huffman, September 2019Getty Images
Schauspielerin Felicity Huffman, September 2019
Film-Star Felicity HuffmanGetty Images
Film-Star Felicity Huffman
Hättet ihr gedacht, dass Felicity das Urteil so einfach akzeptiert?1492 Stimmen
1327
Ja, klar! Sie hat ihren Fehler eingesehen.
165
Nein, ich habe Einspruch erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de