Die Deutsch-Kanadierin bewertet offenbar lieber, als selbst bewertet zu werden! Alice Merton (26) ist das einzige weibliche Jury-Mitglied der aktuellen Staffel The Voice of Germany. Dort sucht sie im Wettstreit mit Sido (38), Mark Forster (35) und Rea Garvey (46) nach der besten Stimme des Landes. Ihr Platz auf einem der roten Juroren-Drehstühle scheint der "Lash Out"-Interpretin gut zu gefallen – auf der Bühne einer Castingshow zu stehen kam für sie dagegen lange Zeit nicht infrage!

In einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung verriet Alice, dass sie dafür lange Zeit nicht selbstsicher genug gewesen sei. "Ich habe mir das nicht zugetraut", erklärte die Sängerin. Der Grund, weshalb sie nie zu einer Talentshow ging, sei, dass sie ihre Stimme selbst nie als gut genug wahrgenommen hatte. Die Brünette meinte: "Bei 'The Voice' geht es ja erst mal um nichts anderes, weil die Coaches mit dem Rücken zu den Kandidaten sitzen."

Die Unsicherheiten bezüglich ihrer Stimmqualitäten scheint Alice mittlerweile aber abgelegt zu haben: In den vergangenen Jahren ist sie mit ihrer Musik jedenfalls voll durchgestartet. Vor allem ihre Single "No Roots" verhalf ihr auch zu internationalem Erfolg – der Song brachte ihr 2018 eine Nominierung in der Kategorie "Rock" beim US-amerikanischen Teen Choice Award ein.

Alice Merton bei einem Auftritt im April 2019Getty Images
Alice Merton bei einem Auftritt im April 2019
Alice Merton, 2019Instagram / alicemerton
Alice Merton, 2019
Alice Merton, 2019Instagram / alicemerton
Alice Merton, 2019
Hättet ihr gedacht, dass Alice so unsicher wegen ihrer Stimme war?191 Stimmen
86
Ja, das überrascht mich nicht.
105
Nein, das hätte ich nicht erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de