Kim Kardashian (38) leidet seit längerer Zeit schon an der Hautkrankheit Schuppenflechte. In der Öffentlichkeit geht die Vierfach-Mama sehr offen mit dem Thema um und zeigt sich ihren Fans auch ungeschminkt. Nun kursierte aber schon seit einer Weile das Gerücht um eine weitere mögliche Krankheit der 38-Jährigen: die rheumatische Erkrankung Lupus. Jetzt sorgt eine neue Folge von Keeping up with the Kardashians endlich für Klarheit: Kim leidet nicht an Lupus!

Schon in der Vorschau zur neuen Staffel des Reality-Formats war in Ausschnitten zu sehen, wie die TV-Berühmtheit beim Arzt sitzt. Nachdem Kim wochenlang an heftigen Gelenkschmerzen gelitten hatte, wurden bei einem Test Lupus-Antikörper in ihrem Blut festgestellt. Deshalb musste die Netz-Ikone erneut in die Praxis, um eine Ultraschalluntersuchung durchführen zu lassen. Das Ergebnis zeigt, dass Kim nicht an Lupus leidet. Stattdessen ihr Arzt der vierfachen Mutter mit: "Sie haben weder Lupus noch rheumatoide Arthritis. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um Psoriasis-Arthritis [...]."

Sollte der ärztliche Verdacht sich bestätigen, wird Kims Arthritis durch ihre Hautkrankheit verursacht – aufgrund ihrer Schuppenflechte kommt es immer wieder zu Entzündungen. Kim war jedenfalls sichtbar erleichtert darüber, dass der Mediziner Lupus ausschließen konnte. "Ich bin so froh, dass es nur Schuppenflechte-Arthritis ist. Der Schmerz kommt und geht, aber das kriege ich hin und es hält mich nicht weiter auf", meinte sie.

Kim Kardashian, Reality-StarSIPA PRESS / ActionPress
Kim Kardashian, Reality-Star
Kim Kardashian, Reality-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-Star
Kim Kardashian auf Costa RicaInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian auf Costa Rica
Wie findet ihr es, dass Kim so offen über ihre Gesundheit spricht?537 Stimmen
327
Ich glaube, sie hat keine andere Wahl. Das ist halt ihr Job.
210
Ich finde es total mutig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de