Es gehört wohl zu den schwersten Dingen, die eine Frau zu ertragen hat. Auch TV-Persönlichkeit Whitney Port (34) musste diese harte Zeit überstehen. Im Juli erlitt der The Hills-Star eine Fehlgeburt, als er mit seinem zweiten Kind in der Ehe mit Tim Rosenman schwanger war. Nun, nach der traumatischen Erfahrung, ein Kind verloren zu haben, hat Whitney mit Unsicherheiten zu kämpfen.

Während des Staffelfinales von ”The Hills: New Beginnings” am vergangenen Montag sagte sie zu Tim, mit dem sie schon den zweijährigen Sonny hat: "Es fühlt sich für mich so an, als hätte ich damit abgeschlossen, dass diese Schwangerschaft nicht geklappt hat. Dann aber gehe ich ins Badezimmer und sehe immer noch Blut. Jedes Mal, wenn ich es sehe, werde ich daran erinnert." Immerzu spüre sie den Druck, ein zweites Kind zu bekommen. Dabei weiß sie selbst nicht, ob sie das will und ob es überhaupt klappen würde.

Außerdem habe sie Angst, Tim zu enttäuschen: "Ich weiß, dass du unbedingt noch weitere Kinder haben möchtest und ich weiß nicht, was ich tun soll. Und ich fürchte, dass ich dich enttäusche, wenn es nicht klappt. Es fühlt sich so an, als hätte ich diese Unsicherheit nun schon ewig." Trotz allem könne sie sich immer auf ihn verlassen, sagte sie abschließend: "Timmy war eine große Unterstützung.”

Whitney Port im Juli 2019
Instagram / whitneyeveport
Whitney Port im Juli 2019
Whitney Port mit ihrem Partner Tim
Instagram / whitneyeveport
Whitney Port mit ihrem Partner Tim
Whitney Port, "The Hills"-Star
Instagram / whitneyeveport
Whitney Port, "The Hills"-Star
Wie findet ihr es, dass Whitney so offen über ihre Unsicherheit nach ihrer Fehlgeburt redet?231 Stimmen
213
Finde ich mutig von ihr! Damit hilft sie sicher vielen anderen Betroffenen.
18
Ich finde, das ist eigentlich ein zu privates Thema fürs TV!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de