Während Meghan (38) ihr Leben als Herzogin genießt und fernab ihrer Vergangenheit ihren royalen Pflichten nachgeht, hat sich ihr Neffe einen Namen im legalen Marihuana-Business gemacht. Um sein Geschäft auszubauen, erwarb Tyler Dooley eine Ranch im US-amerikanischen Oregon, wo er eine neue Cannabis-Sorte anbaut. Dieser gab er einen ganz bestimmten Namen, der bei den Royals sicherlich nicht für Begeisterung sorgen dürfte.

Das ist definitiv nicht die feine englische Art! Tyler ließ sich bei der Namensgebung für sein Marihuana ausgerechnet von Meghans vier Monate altem Sohn Archie Harrison inspirieren: Die neu angebaute Sorte trägt nun den Namen "Archie Sparkie" – das berichtet die britische Zeitung Daily Mail. Erst kürzlich äußerte sich Tyler zu seinem Business: "Die Leute haben mich immer das schwarze Schaf der Familie genannt, aber ich habe hart gearbeitet, um meinen Lebensunterhalt in diesem sehr wettbewerbsorientierten Business zu verdienen."

Im vergangenen Jahr kam bereits seine Cannabis-Sorte "Markle Sparkle" auf den Markt, die namentlich an den früheren Titel seiner Tante Meghan Markle angelehnt ist. "Markle Sparkle brachte mich in die Schlagzeilen und hat mir viel Geld eingebracht", betonte Tyler damals. Was sagt ihr zu seiner Geschäftsidee – lustig oder doch unangebracht? Stimmt in unserer Umfrage unter dem Artikel ab!

Herzogin Meghan mit Archie Harrison im Juli 2019Getty Images
Herzogin Meghan mit Archie Harrison im Juli 2019
Tyler Dooley, Neffe von Herzogin MeghanInstagram / tylerscottdooley
Tyler Dooley, Neffe von Herzogin Meghan
Herzogin Meghan bei der Vorstellung ihrer "Smart Works"-KollektionGetty Images
Herzogin Meghan bei der Vorstellung ihrer "Smart Works"-Kollektion
Was sagt ihr zu Tylers Geschäftsidee – lustig oder doch unangebracht?1123 Stimmen
712
Das geht ja mal gar nicht!
411
Ach, ich finde das ziemlich witzig...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de