Auf diese Zeugenaussage haben viele Menschen gewartet. Rapper Tekashi69 sitzt momentan im Gefängnis, er ist angeklagt, unter anderem an einem Mordversuch und einem bewaffneten Raubüberfall beteiligt gewesen zu sein. Eigentlich hätte er für bis zu 47 Jahre ins Gefängnis gemusst, wenn er in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen worden wäre. Doch er ist Teil der kriminellen Gang “Nine Trey Bloods” und konnte deshalb einen Deal mit der Staatsanwaltschaft machen, indem er jetzt vor Gericht über andere Gangmitglieder aussagte.

Am 17. September sagte 6ix9ine aus und setzte damit sein eigenes Leben aufs Spiel. Laut TMZ verriet der 23-Jährige nicht nur, dass er seit November 2017 Mitglied der gewalttätigen Gang war, sondern auch, wer den Nine Trey Bloods noch angehört. Mit Screenshots aus seinem Musikvideo zu dem Song “Gummo” identifizierte er seine Gang-Kollegen, die er bei dem Dreh zum ersten Mal kennengelernt hatte. Der Rapper identifizierte auch die beiden angeklagten Gangster Aljermiah "Nuke" Mack und Anthony "Harv" Ellison, die ihn gekidnappt und verprügelt haben sollen, als Bloods-Anhänger.

In seiner fast zweistündigen Aussage gab Tekashi69 an, er habe nie ein Initiationsritual machen und auch niemanden erschießen müssen. Allerdings gab er zu, an anderen kriminellen und gewalttätigen Aktionen teilgenommen und die Gang finanziert zu haben. Außerdem identifizierte er seinen berühmten Rap-Kollegen Trippie Redd als Mitglied der Nine Trey Bloods.

Rapper Tekashi69 in Los AngelesSplash News
Rapper Tekashi69 in Los Angeles
Tekashi69 während einer Anhörung vor GerichtGetty Images
Tekashi69 während einer Anhörung vor Gericht
US-Rapper 6ix9ineSplash News
US-Rapper 6ix9ine


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de