Prinzessin Beatrice (31) freut sich aktuell sehr über ihre Verlobung mit Edoardo Mapelli Mozzi! Für ihren Vater sind dies wohl die ersten guten Nachrichten seit Langem: Prinz Andrew (59) sieht sich seit einigen Wochen mit schweren Anschuldigungen im Zusammenhang mit dem Jeffrey Epstein (✝66)-Prozess konfrontiert. Ihm wird vorgeworfen, mehrfach Sex mit einer Minderjährigen gehabt zu haben. Wirken sich die Skandale um ihren Vater nun auch auf Prinzessin Beatrices Hochzeitszeremonie aus?

Wie Daily Mail erfahren haben will, soll Andrew trotz der schlimmen Vorwürfe die traditionelle Aufgabe des Brautvaters bei der Hochzeitszeremonie übernehmen: Er wird seine Tochter zum Traualtar führen. Offenbar steht das britische Königshaus seinem in öffentliche Ungnade gefallenen Mitglied wohlwollend gegenüber: In der offiziellen Verlobungsverkündung jedenfalls führte der Buckingham Palast Andrew völlig selbstverständlich als Gratulant auf. "Wir sind die stolzen Eltern einer wundervollen Tochter, die ihre Liebe und ihre Gefährten in einem komplett treuen Freund und loyalen jungen Mann gefunden hat", schrieben Andrew und seine Ex-Frau Sarah Ferguson (59) in dem öffentlichen Brief.

Sollte alles nach Plan verlaufen, wird Andrew nächstes Jahr schon seine zweite Tochter zum Altar geleiten: 2018 übergab er Beatrices Schwester Prinzessin Eugenie (29) zeremoniell an deren Bräutigam Jack Brooksbank (33) – damals war der 59-Jährige allerdings in keinen Strafprozess verwickelt.

Prinzessin Beatrice mit Edoardo Mapelli Mozzi im September 2019Instagram / princesseugenie
Prinzessin Beatrice mit Edoardo Mapelli Mozzi im September 2019
Prinzessin Eugenie mit ihrem Vater Prinz AndrewGetty Images
Prinzessin Eugenie mit ihrem Vater Prinz Andrew
Prinz Andrew und Prinzessin Beatrice in Windsor, 2018Getty Images
Prinz Andrew und Prinzessin Beatrice in Windsor, 2018
Denkt ihr, Prinz Andrew sollte seine Tochter trotz des aktuellen Skandals zum Traualtar führen?404 Stimmen
374
Ja, auf jeden Fall!
30
Nein, das sollte er besser nicht tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de