Der Uni-Skandal ist noch lange nicht vorbei. Während Felicity Huffman (56) sich bereits als schuldig bekannt hat und zu 14 Tagen Haft, Sozialstunden und einer hohen Geldstrafe verurteilt wurde, wartet ihre Hollywood-Kollegin Lori Loughlin (55) noch immer auf ihr Schicksal. Auch der Full House-Star und sein Ehemann sollen eine Elite-Uni bestochen haben, um ihren zwei Töchtern einen Studienplatz zu sichern. Lori plädierte auf nicht schuldig und trotzdem geht es ihr gerade wahnsinnig schlecht, wie ein Insider jetzt offenbarte.

"Loris Angst geht durch die Decke, sie ist verängstigt und sie hat versucht, ein fröhliches Gesicht zu wahren, aber es ist unter den gegebenen Umständen nicht einfach", verrät eine anonyme Quelle aus dem Umfeld der Schauspielerin gegenüber Entertainment Tonight. "Der Uni-Skandal ist Loris größte Herausforderung, er hat jeden Aspekt ihres Lebens beeinflusst", so der Insider weiter. Sie versuche zwar, positiv zu bleiben, doch das falle der 55-Jährigen zunehmend schwer. Sie und ihr Ehemann würden weiterhin an ihrer Story festhalten, dass sie von Rick Singer, dem angeblichen Mastermind hinter dem Skandal, abgezockt wurden.

Lori glaube, dass – sobald sie ihre Geschichte ausführlich darlegen kann – sie das Gericht davon überzeugen könne, nichts Illegales getan zu haben: "Sie hat gegenüber Freunden behauptet, dass sie immer dachten, das Geld würde durch die Uni an eine Wohltätigkeitsorganisation gehen. Sie sagt, sie habe keine Minute das Gefühl gehabt, dass sie das Gesetz breche."

Lori Loughlin im April 2019
Getty Images
Lori Loughlin im April 2019
Lori Loughlin beim Gericht in Boston
Getty Images
Lori Loughlin beim Gericht in Boston
Lori Loughlin, Schauspielerin
Getty Images
Lori Loughlin, Schauspielerin
Wie schätzt ihr Loris Chancen vor Gericht ein?1484 Stimmen
1327
Leider sehr gering.
157
Könnte sie die Situation erklären, würde ich ihr gute Chancen ausrechnen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de