Aaron Carter (31) rudert zurück! Vor zwei Wochen hatte Nick Carter (39) eine einstweilige Verfügung gegen seinen jüngeren Bruder erwirkt – der Grund: Der seit Neuestem im Gesicht tätowierte Musiker soll damit gedroht haben, Nicks Ehefrau Lauren Kitt und ihr zu diesem Zeitpunkt noch ungeborenes Kind ermorden zu wollen. Aaron reagierte darauf mit schwerwiegenden Anschuldigungen. So behauptete er unter anderem, der Backstreet Boys-Star hätte sich an einer 91-jährigen Frau vergangen. Nun richtete er sich jedoch mit versöhnlichen Worten an Nick.

Auf Twitter offenbarte der 31-Jährige: "Ich war sehr verletzt von der Tatsache, dass mein großer Bruder sich seit Langem nicht mehr bemüht hat, Teil meines Lebens zu sein." Deshalb habe er ihn attackiert und verletzende Dinge gesagt, die er nicht habe sagen wollen. Aus den Tweets geht zwar nicht hervor, ob er die Morddrohungen oder die Vergewaltigungsvorwürfe aufrechterhält – der Blondschopf hofft nun jedoch offenbar auf eine Versöhnung: "Ich liebe meinen Bruder, ich liebe meine Familie und alles, was ich will, ist Frieden und Liebe für alle", schrieb er in einem weiteren Posting.

Ob die Geburt seiner Nichte diesen Sinneswandel bei Aaron hervorgerufen hat? Die Beiträge wurden kurz nachdem Lauren ihr Baby bekommen hat verfasst. Sie und Nick freuen sich nach Odin Reign über ihre erste Tochter.

Aaron Carter, September 2019Splash News
Aaron Carter, September 2019
Nick und Aaron Carter bei der "Across The Hall"-Premiere 2006Getty Images / Frazer Harrison
Nick und Aaron Carter bei der "Across The Hall"-Premiere 2006
Lauren Kitt und Nick Carter, 2016Actionpress/ Vince Flores/ Startraks Photo
Lauren Kitt und Nick Carter, 2016
Glaubt ihr, dass Aaron und Nick sich jetzt wieder annähern werden?665 Stimmen
124
Ja, das ist auf jeden Fall ein erster Schritt.
541
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de