Sind Spielerfrauen in diesem Restaurant etwa unerwünscht? Die Partnerin des Hannover-96-Spielers Dennis Aogo wollte am vergangenen Sonntag essen gehen – aber in einem Berliner Steakhaus sei daraus nichts geworden: Ina Aogo wurde nach eigenen Aussagen samt ihrer Tochter und ihrer Nanny vom Besitzer des Ladens abgewiesen. Im Netz macht sie auf den Zwischenfall aufmerksam und fordert jetzt eine Entschuldigung und eine Wiedergutmachung!

Auf Instagram erinnerte sich die Influencerin kürzlich an die für sie unangenehme Situation mit dem Gastronom: "Der hat seine Augen verdreht, als er hörte, dass ich Spielerfrau sei. Der wollte mich nicht haben!". Noch dazu habe es noch genügend Plätze gegeben, wie sie gegenüber Bild genauer ausführte: "Es war auch total leer. Also keinen Grund uns abzuweisen. Dann meinte ich: 'Ich komme immer hier her! Ich habe hier schon ein Vermögen gelassen!'" Das wollte der Restaurantbesitzer allerdings nicht glauben – erst ein Kollege, der Ina und ihre Begleitung kannte, habe alles aufklären können.

Doch nicht nur, weil sie die Liebste eines Kickers ist, wurde sie nicht ins Restaurant gelassen, ist Ina sich sicher. Sie vermutet hinter der Aktion noch andere Motive: "Das habe ich als rassistisch empfunden und meine Nanny auch! Es ist einfach unfair, mich mit meiner kleinen Tochter abzuweisen! Draußen regnete es in Strömen, das macht man einfach nicht." Schließlich mache sie sauer, dass der Mitarbeiter sich nicht entschuldigt habe – eine Entschuldigung fordere sie nun allerdings ein, samt eines Gratis-Steaks.

Ina und Dennis Aogo bei der Berlin Fashion Week 2019
Getty Images
Ina und Dennis Aogo bei der Berlin Fashion Week 2019
Ina und Dennis Aogo mit ihrer Tochter
Instagram / inaaogo
Ina und Dennis Aogo mit ihrer Tochter
Ina Aogo im Oktober 2017
Getty Images
Ina Aogo im Oktober 2017
Was haltet ihr davon, dass Ina Aogo jetzt ein Gratis-Essen in dem Restaurant verlangt?1384 Stimmen
1138
Ich kann das nicht recht nachvollziehen, vielleicht hat sie die Situation auch nur falsch eingeschätzt...
246
Ich finde das richtig, so muss sie sich nicht behandeln lassen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de