Ina Aogo (32) macht auf ein ganz bestimmtes Thema aus ihrer Vergangenheit aufmerksam! Seit vergangenem Jahr ist die ehemalige Promi Big Brother-Bewohnerin stolze zweifache Mutter – rund vier Jahre nach Töchterchen Payten Rose erblickte ihr Sohnemann Princeten True das Licht der Welt. Kurz nach der Entbindung des kleinen Sprösslings ging es der Frau von Ex-Profifußballer Dennis Aogo aber alles andere als gut: Ina litt an Depressionen!

Während bei Inas erstem Kind offenbar alles rund lief, kamen bei Söhnchen Princeten Probleme auf. "Ich hatte mit ihm einen sehr holprigen Start", verriet die Blondine in ihrer Instagram-Story. Eine Art Wochenbettdepression brachte kurzerhand ihre komplette Gefühlswelt durcheinander. "Ich habe sehr viel geweint und konnte ihn nicht so wirklich annehmen", erklärte die 34-Jährige. In den ersten Wochen und Monaten habe sich deshalb hauptsächlich ihr Mann Dennis um den Wonneproppen gekümmert.

"Ich war körperlich und geistig einfach nicht in der Lage, das zu machen", erinnerte sich Ina an die Zeit zurück. Inzwischen hat sich das Verhältnis zwischen ihr und ihrem Kleinsten aber deutlich gebessert: Princeten und die Influencerin haben eine enorm emotionale Bindung. "Es ist das schönste Gefühl. Es ist umso schöner, dass es sich geändert hat und ich das zurückgewinnen konnte", erläuterte Ina ihrer Community.

Ina Aogo mit ihren beiden Kindern
Instagram / inaaogo
Ina Aogo mit ihren beiden Kindern
Ina und Dennis Aogo
Instagram / inaaogo
Ina und Dennis Aogo
Ina Aogo mit ihren Kindern, August 2021
Instagram / inaaogo
Ina Aogo mit ihren Kindern, August 2021
Was haltet ihr davon, dass Ina so offen über ihre postnatalen Depressionen spricht?412 Stimmen
338
Richtig toll, damit macht sie anderen betroffenen Müttern sicherlich Mut!
74
Na ja, man muss nicht alles mit der Öffentlichkeit teilen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de