Peer Kusmagk (44) stellt sich einer riesigen Herausforderung! Ab dem 15. November steht der Radio-Moderator für die Eiskunstlaufshow Dancing on Ice vor der Kamera. Schon seit fünf Wochen bereitet der zweifache Vater sich auf das außergewöhnliche Sport-Projekt vor – trainiert im geheimen mit seiner Schlittschuhpartnerin. Beim Training musste er allerdings bereits negative Erfahrungen machen: Peer verletzte sich! Aber wie schlimm steht es nun um seine Show-Karriere?

Auf Instagram gibt der Mann von Janni Kusmagk (29) Entwarnung: "Nix gebrochen, aber auch eine starke Prellung und Bänderdehnung ist sehr schmerzhaft." Aber wie kam es eigentlich zu dem Eis-Unfall? Bei den Proben sei Peer unglücklich umgeknickt und habe daraufhin ins Krankenhaus gemusst. Inzwischen steht er allerdings wieder auf dem Eis und trainiert fleißig.

"Es macht riesigen Spaß und ich freue mich schon wahnsinnig auf die Live-Shows im November", macht der einstige Dschungelkönig deutlich. Ein wenig Zeit für weiteres Training bleibt also noch.

Familie Kusmagk beim "Dancing on Ice"-TrainingInstagram / jannihonscheid
Familie Kusmagk beim "Dancing on Ice"-Training
Peer Kusmagk im KrankenhausInstagram / janniundpeer
Peer Kusmagk im Krankenhaus
Peer Kusmagk mit seinen Kindern Yoko und Emil-Ocean, September 2019Instagram / janniundpeer
Peer Kusmagk mit seinen Kindern Yoko und Emil-Ocean, September 2019
Ist Peers Verletzung ein Nachteil in Bezug auf den Trainingsstand?158 Stimmen
106
Ja, die Anderen konnten ja weiter durchziehen!
52
Nein, das holt er doch eh wieder auf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de