Lori Loughlin (55) sollte sich besser warm anziehen! Im März wurde bekannt: Die Schauspielerin hatte – genau wie ihre Kollegin Felicity Huffman (56) – eine ordentliche Summe gezahlt, damit ihre beiden Töchter auf das College ihrer Wahl gehen konnten. Felicity wurde bereits verurteilt und kommt für ihre Bestechung für 14 Tage in den Knast. Loris Fall ist zwar noch nicht abgeschlossen, aber es sieht ganz so aus, als würde sie nicht ganz so glimpflich davon kommen.

Im Interview mit Channel 5 Boston erklärte der verantwortliche Staatsanwalt Andrew Lelling, dass er für Lori vermutlich eine härtere Strafe verlangen würden als für Felicity, der Grund: Die Full House-Darstellerin hat sich nicht schuldig bekannt – ganz im Gegensatz zu dem Desperate Housewives-Star. "Frau Huffman übernahm fast sofort die Verantwortung, sie war zerknirscht und versuchte nicht, ihr Verhalten schön zu reden. Ich denke, sie hat es auf eine sehr noble Art und Weise gehandhabt", betonte der Jurist.

Lori ist sich durchaus bewusst, dass ihre Chancen schlecht stehen, eine Gefängnisstrafe zu umgehen. "Ihre einzige Möglichkeit, Zeit hinter Gittern zu vermeiden, ist es, freigesprochen zu werden. Selbst wenn ihr noch ein Deal angeboten werden würde, müsste sie vermutlich ins Gefängnis", stellte ein Insider kürzlich klar. Dementsprechend groß sei ihre Sorge vor dem Ausgang des Prozesses.

Felicity Huffman in Boston im April 2019Splash News
Felicity Huffman in Boston im April 2019
Lori Loughlin vor Gericht in Boston im August 2019Getty Images
Lori Loughlin vor Gericht in Boston im August 2019
Lori Loughlin im April 2019 in Santa MonicaP&P / MEGA
Lori Loughlin im April 2019 in Santa Monica
Findet ihr es fair, dass Lori vermutlich härter bestraft wird als Felicity?1649 Stimmen
1437
Ja, sie hat sich halt nicht schuldig bekannt.
212
Nein, das kann ich nicht nachvollziehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de