Alphonso Williams' (✝57) Witwe macht den Ärzten heftige Vorwürfe! Vor wenigen Tagen musste sich Manuela Schreyeck-Williams für immer von ihrem Mann verabschieden. Der DSDS-Sieger starb an Prostatakrebs. Zuvor hatte er bereits neun Wochen lang im Krankenhaus gelegen. Manuela ist sich sicher, dass ihr Mann nicht die medizinische Hilfe bekam, die er benötigt hätte: Sie glaubt, dass Alphonso heute noch leben könnte!

In einem emotionalen Facebook-Post erinnert sich Manuela liebevoll an den gebürtigen Amerikaner und lässt dabei auch ihrer Wut gegen Alphonsos Ärzte freien Lauf: "Alphonso wäre meiner Meinung nach heute noch am Leben, wenn nicht so viel von fachlicher Seite schief gelaufen wäre und das schon vor zwei Jahren." Der Gedanke, dass ihr Liebster noch bei ihr sein könnte, belastet Manuela schwer. "Ich bin zutiefst unversöhnlich mit ignoranten, unmenschlichen und abgehobenen Menschen, die einfach nur Mist bauten und es heute 'Verkettung unglücklicher Umstände' nennen und mir sagen: 'Entschuldigung, da lief wohl was schief'", wettert sie in ihrem Post weiter.

Tatsächlich litt der 57-Jährige nicht nur an Krebs, sondern auch an einer Nierenerkrankung, wegen der er immer wieder ins Krankenhaus musste. Angeblich soll der Krebs aufgrund der Nierenprobleme lange nicht erkannt worden sein.

Alphonso Williams bei DSDS, 2017
Getty Images
Alphonso Williams bei DSDS, 2017
Sänger Alphonso Williams mit seiner Frau Manuela
Facebook / Manuela Schreyeck-Williams
Sänger Alphonso Williams mit seiner Frau Manuela
Alphonso Williams im Krankenhaus
Instagram / alphonsowilliams_
Alphonso Williams im Krankenhaus


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de