Familie, Freunde und Fans sind in großer Sorge um Alphonso Williams (57). Der sonst oft so gut gelaunte Sänger wird seit neun Wochen in einem Krankenhaus behandelt, bislang gab es keine Informationen zu seinem Gesundheitszustand. Wie jetzt seine Angehörigen erklärten, leidet der gebürtige US-Amerikaner an Prostatakrebs. Um Alphonso stehe es aktuell kritisch – und seine schwere Krankheit ist zunächst aufgrund eines anderen Leidens nicht entdeckt worden.

Seit Januar leidet der 57-Jährige an einer Niereninsuffizienz und musste notoperiert werden, weil seine rechte Niere ausgefallen war. Wie Bild berichtet, seien die Krankheit und damit verbundene Rückenschmerzen der Grund dafür gewesen, dass die Mediziner den Krebs bei Alphonso nicht sofort erkannt haben. Nach einer Bestrahlung absolviere der Musiker nun eine Chemotherapie, doch sein Zustand sei inzwischen wieder schlechter geworden.

Bevor Alphonso im August wieder in medizinische Behandlung gekommen war, hatten er und seine Frau Manuela sich in Bezug auf seine Nieren-OP noch recht optimistisch im Fernsehen gezeigt. Der Eingriff sei gut verlaufen, jetzt müsse man voranschauen – doch kurz nach der TV-Ausstrahlung musste er offenbar wieder ins Krankenhaus. Die Nachricht habe er bis jetzt nicht öffentlich gemacht, um die Fans nicht zu beruhigen. Nun, "da es aber weiterhin ernst um ihn bleibt, wollte er, dass wir uns an seiner Stelle bei euch melden", erklärte seine Familie im ersten Gesundheits-Statement am Donnerstag.

Alphonso Williams mit seiner Familie im KrankenhausInstagram / alphonsowilliams_
Alphonso Williams mit seiner Familie im Krankenhaus
Alphonso Williams im Krankenhaus, Februar 2019Instagram / alphonsowilliams_
Alphonso Williams im Krankenhaus, Februar 2019
Alphonso Williams mit seiner Frau ManuelaPublic Address/ ActionPress
Alphonso Williams mit seiner Frau Manuela


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de