Zwei Jahre ist es nun her, dass Familie, Freunde und Fans Abschied nehmen mussten von Alphonso Williams (✝57). Im Oktober 2019 machten Manuela Schreyeck-Williams und ihre Liebsten ihren schweren Verlust öffentlich. Der DSDS-Sieger von 2017 starb an den Folgen seiner Krebserkrankung. Heute jährt sich der Tod des Künstlers – und seine Witwe gibt im Gespräch mit Promiflash Einblicke in ihr Seelenleben.

"Der heutige Tag ist heftig, eigentlich waren schon die letzten drei Tage heftig, denn jeder von uns fühlt sich zurückgeworfen in diese drei letzten Tage, in denen Alphonso um jeden Atemzug kämpfte", spricht Manuela über ihre Trauer. Eine Aussage des Arztes damals habe sich auf ewig bei ihr eingebrannt: "Der Sterbeprozess ihres Mannes hat begonnen und er ist nicht umkehrbar", zitiert sie den Mediziner.

Auch ihr Sohn Raphael geht es vor allem zu dieser Zeit im Jahr nicht gut: "Ich fühle mich wie in diesen Filmen: Einer steht und alle Menschen rennen links und rechts an ihm vorbei", habe er seiner Mutter erklärt. Ihnen allen würde die Kraft fehlen. "Keiner von uns sieht sich in der Zukunft. Wir reagieren auf das, was uns entgegengeschleudert wird und können oft mehr schlecht als recht Situationen abwehren, die aus dem Nichts über uns einbrechen", schildert Manuela.

Alphonso Williams' Grab
Sonstige
Alphonso Williams' Grab
Alphonso Williams und sein Sohn Raphael
Photo by Oliver Hardt/Getty Images
Alphonso Williams und sein Sohn Raphael
Alphonso Williams und seine Frau Manuela
Getty Images
Alphonso Williams und seine Frau Manuela


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de