Sieben Monate ist der plötzliche Tod des Beverly Hills, 90210-Stars Luke Perry (✝52) nun schon her. Zuletzt spielte der 52-Jährige in der US-amerikanischen Serie Riverdale mit und verkörperte dort die Rolle von Fred Andrews. Um den Schauspieler zu ehren, entschied sich das Team dafür, eine Tribut-Folge zu produzieren. Diese kann man seit vergangener Woche, mit dem Start der vierten Staffel, auf Netflix sehen. Für viele war diese Episode sehr emotional – besonders für Lukes ehemalige Schauspielkollegin Tori Spelling (46). Sie will die Folge gar nicht erst sehen!

Achtung, Spoiler!
Gegenüber HollywoodLife erzählt sie jetzt: "Ich habe sie bisher noch nicht gesehen. Ich habe 'Riverdale' immer mit meinen Kindern geschaut und um ehrlich zu sein, seitdem Luke gestorben ist, ist es hart für mich 'Riverdale' zu schauen." In der Tribut-Episode ereilt Lukes Charakter Fred das gleiche Schicksal – er stirbt. Die Ursache ist aber eine andere: Fred wird angefahren, als er einer Frau helfen möchte, ihren geplatzten Autoreifen zu reparieren und stirbt noch am Unfallort. Das ist wohl auch der Grund dafür, warum Tori sich die Folge noch nicht anschauen möchte. Zu tief sitzt der Schmerz über den Verlust ihres engen Freundes.

Fast zehn Jahre arbeiteten die Schauspieler zusammen am Set von "Berverly-Hills-90210", sodass zwischen den Arbeitskollegen ein starkes freundschaftliches Verhältnis entstand. Die 46-Jährige ist sich sicher, dass sie sich die "Riverdale"-Folge irgendwann anschauen wird. Dafür muss aber zuerst mehr Zeit vergehen, um den Verlust besser zu verarbeiten.

Tori Spelling im Mai 2019Getty Images
Tori Spelling im Mai 2019
Luke Perry, SchauspielerGetty Images
Luke Perry, Schauspieler
Luke Perry und Tori Spelling, 2005Getty Images
Luke Perry und Tori Spelling, 2005
Habt ihr die Tribut-Folge für Luke Perry schon gesehen?622 Stimmen
495
Ja, direkt als sie raus kam!
127
Nee, bisher noch nicht. Ich lasse mir da Zeit!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de