Diese Bilder begeisterten Millionen! Bei ihrer Reise nach Südafrika zeigten Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) erstmals seit Wochen wieder ihren Sohn Archie Harrison in der Öffentlichkeit. Beispielsweise bei einem Besuch bei Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu war die junge Familie bester Laune. Doch so sehr wie an diesem Tag ist der Ex-Schauspielerin nicht immer zum Lachen zumute. Meghan offenbarte nun, wie strapaziös ihre Rolle als Mutter manchmal für sie ist.

In der Dokumentation "Harry & Meghan - An African Journey" sprach die 38-Jährige jetzt über ihren neuen Alltag als Mutter: "Es ist schon viel los mit einem fünf Monate alten Kind." Auf die Frage, ob sie damit meine, dass es "anstrengend" sei, antwortete sie ganz diplomatisch: "Nun, so ist das Leben. Ich glaube, das kann jede Mutter nachvollziehen." Allerdings sei Archie auch sehr pflegeleicht und schlafe sehr gut.

Zusätzlich gibt es noch eine weitere Komponente, die das Leben der gebürtigen US-Amerikanerin erschwert: Mit ihrem Status als Royal scheint sie sich noch nicht ganz angefreundet zu haben. "Nicht viele Menschen fragen, ob ich okay bin. Aber es passiert eine Menge hinter den Kulissen", fügte Meghan in dem Interview hinzu.

Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Baby ArchieSplash News
Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Baby Archie
Herzogin Meghan in Johannesburg, 2019Getty Images
Herzogin Meghan in Johannesburg, 2019
Herzogin Meghan in Kapstadt im September 2019Getty Images
Herzogin Meghan in Kapstadt im September 2019
Was sagt ihr zu Meghans Aussage?842 Stimmen
427
Ich denke ja nicht, dass sie Grund zur Beschwerde hat.
415
Ich verstehe sehr gut, was sie meint.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de