Eminem (47) im Fadenkreuz der Behörden! Dass der Rapper in seinen Lyrics kein Blatt vor den Mund nimmt, ist bereits bekannt. So teilt der Künstler gerne mal aus – auch gegen US-Präsident Donald Trump (73)! In Songs wie "The Storm" oder auch in Interviews wettert der Musiker ganz ungeniert gegen das Staatsoberhaupt der USA. Jetzt kam heraus, dass seine offene Art ungeahnte Folgen hatte: Der US-Amerikaner bekam Besuch vom Secret Service!

Wie BuzzFeed herausgefunden hat, wurde Eminem Ende 2017 von der Strafverfolgungsbehörde durchleuchtet und zu einem Gespräch gebeten. Als Grund gab der Sicherheitsdienst "bedrohliche Texte" in seinem Lied "Framed" an. Dem 47-Jährigen wurde zudem "unangemessenes Verhalten" vorgeworfen und er soll in seinem Rap das Staatsoberhaupt bedroht haben. Die Ermittlungen seien durch einen Mitarbeiter einer Boulevardzeitung angestoßen worden, der in einer E-Mail auf die Textzeilen aufmerksam gemacht haben soll. Am Ende seien allerdings keine weiteren Maßnahmen gegen den Verdächtigen eingeleitet worden.

Die Begegnung mit dem Schutzorgan des Präsidenten ließ Eminem in seine Single "The Ringer" einfließen, die wenige Monate nach den Untersuchungen veröffentlicht wurde. Darin heißt es: "Agent Orange hat gerade den Secret Service zu mir geschickt. Um mich persönlich kennenzulernen, um zu sehen, ob ich wirklich darüber nachdenke, ihm wehzutun."

Rapper EminemGetty Images
Rapper Eminem
Donald Trump 2019 in DallasGetty Images
Donald Trump 2019 in Dallas
Eminem 2014 in Los AngelesGetty Images
Eminem 2014 in Los Angeles
Wusstet ihr, dass Eminem in seinen Songs gegen den Präsidenten austeilt?400 Stimmen
320
Ja, Eminem scheint ein überzeugter Trump-Gegner zu sein!
80
Nein, das ist mir bisher nie aufgefallen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de