Blutige Schrammen, Knochenbrüche und Prellungen – die Kandidaten der neuen Dancing on Ice-Staffel gehen während der Vorbereitungen auf die erste Liveshow am 15. November an ihre körperlichen Grenzen. Peer Kusmagk (44), Nadine Klein (34), Jens Hilbert (41) und zuletzt auch Jenny Elvers (47) – vier von insgesamt zehn Promis haben sich schon Verletzungen zugezogen und mussten teilweise eine Trainingspause einlegen. Wie geht der Sender mit den potenziellen Ausfällen um?

"Unsere 'Dancing on Ice'-Prominenten werden jederzeit von Ärzten betreut. Gemeinsam wird besprochen, wie man im Fall einer Verletzung individuell damit umgeht und ob die Promis für die Live-Shows gesundheitlich fit sind", erklärte ein Sat.1-Pressesprecher auf Promiflash-Anfrage. Ein Trainingsrückstand bedeute eine große Herausforderung für die Prominenten, sie besäßen aber alle großen Ehrgeiz, Disziplin und Freude am Eistanzen. "Sollte es dennoch zu gesundheitlichen Ausfällen kommen, sind wir auf diese Eventualität vorbereitet", betonte der Sender weiter.

Die Promis selbst sind trotz ihrer Blessuren aber fest entschlossen, demnächst das Eis zu rocken. "Ich lass' mich nicht unterkriegen... Schon gar nicht von einem Rippenbruch. Sechste Rippe ist glatt durch, aber mein Wille ungebrochen", gab sich Jenny kämpferisch. Und auch Konkurrent Jens ist trotz seiner Fraktur im Ellenbogen fest entschlossen, demnächst wieder in die Schlittschuhe zu schlüpfen.

Die Kandidaten der zweiten "Dancing on Ice"-Staffel
© SAT.1/Markus Nass
Die Kandidaten der zweiten "Dancing on Ice"-Staffel
Daniel Boschmann und Marlene Lufen, Moderatoren bei "Dancing on Ice"
© SAT.1/Arne Weychardt
Daniel Boschmann und Marlene Lufen, Moderatoren bei "Dancing on Ice"
Jens Hilbert
Instagram / jenshilbert
Jens Hilbert
Glaubt ihr, dass wirklich alle Promis bis zum "Dancing on Ice"-Start fit sind?1103 Stimmen
881
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.
222
Ja, ganz bestimmt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de