Jeffrey Dean Morgan (53) gehört als Negan in der Zombie-SerieThe Walking Dead zu den coolen Bösewichten der Serie. Einst schlug der grausame Anführer der Saviors dem Zuschauerliebling Glenn alias Steven Yeun (35) den Schädel ein, musste sich dann im Kampf gegen Rick, von Andrew Lincoln (46) dargestellt, aber geschlagen geben. Seitdem – in der Serienhandlung sind es acht Jahre – sitzt der Soziopath in einer Gefängniszelle in Alexandria ein. In der neuen, zehnten Staffel kommt aber plötzlich alles anders!

+++Achtung, Spoiler!+++
In der vierten Folge der zehnten Staffel, die unter dem Namen "Masken" ausgestrahlt wurde, schafft Negan es gerade noch rechtzeitig, Lydia (Cassady McClincy), der Tochter der Whisperer-Anführerin Alpha (Samantha Morton), bei einer Rangelei mit Margo (Jerri Tubbs) zu helfen. Mit einem unerwarteten Ende: Nachdem Negan den Übeltäter schubst, stößt dieser mit dem Kopf an die Wand und stirbt. Als der Inhaftierte bemerkt, dass jemand derweil die Tür geöffnet hatte, ergreift er schließlich die Flucht.

In dem Trailer zur kommenden Folge ist zu sehen, wie sich der ehemalige Antagonist an einem Bach erfrischt. Dabei trifft er auf seinen Aufpasser Brandon, der von Blaine Kern III verkörpert wird. Ist er etwa der mysteriöse Mann, der Negan verholfen hat, aus dem Gefängnis zu entkommen? Möglicherweise wurde mit dem Ausbruch aus seiner Gefangenschaft ja ein Grundstein für das von den Machern bereits angekündigte Aufeinandertreffen mit Beta (Ryan Hurst, 43) gelegt.

Jeffrey Dean Morgan und Andrew Lincoln in "The Walking Dead"RTL II "The Walking Dead"
Jeffrey Dean Morgan und Andrew Lincoln in "The Walking Dead"
Jeffrey Dean Morgan bei der San Diego Comic ConGetty Images
Jeffrey Dean Morgan bei der San Diego Comic Con
Jeffrey Dean Morgan bei den LA Family Housing Awards in Los AngelesActionPress
Jeffrey Dean Morgan bei den LA Family Housing Awards in Los Angeles
Glaubt ihr, dass Negan bereits auf Beta treffen wird?1035 Stimmen
647
Ja, ich denke schon, dass sie sich in der fünften Folge begegnen werden.
388
Nein, dafür ist es noch zu früh.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de