Intensives Training soll für ein solches Sixpack allein nicht ausreichen? Pamela Reif (23) gehört schon seit einigen Jahren zu den erfolgreichsten Fitness-Influencerinnen überhaupt. Kein Wunder: Es gibt bei der Blondine wohl kaum eine Körperpartie, die nicht vollends durchtrainiert ist! Ein besonderer Hingucker: Pamelas extrem definierter Waschbrettbauch. Doch harte Gym-Sessions reichen für derart sichtbare Bauchmuskeln bei Weitem nicht aus – dazu gehört noch vieles mehr, wie Pamela nun verriet!

In einem Instagram-Posting beantwortete die 23-Jährige nun die meist gestellten Fitness-Fragen ihrer Community. So wollten zahlreiche Follower wissen, ob es für Pam sehr schwierig war, die Muskelpartien ihrer Körpermitte derart prominent zum Vorschein zu bringen: "Ja und nein. Ich bin diszipliniert genug, um mein Körperfett gering zu halten, um sichtbare 'Abs' zu haben", verriet die Schönheit ehrlich. "Aber wenn ich an Gewicht zunehme, nehme ich am ehesten an der Körpermitte zu. Ich werde nie Gewicht an den Beinen zulegen, es setzt immer als erstes direkt am Bauch an, dann am Gesicht und dann an den Armen." Pam sei sich sicher, sollte sie je viel Gewicht zunehmen, würde sie einen rundlichen Oberkörper bekommen, aber dabei dünne Spaghetti-Beine haben.

Doch was hat es mit Pams Behauptung auf sich, dass der Körperfett-Anteil eine große Rolle spielt in Sachen Waschbrettbauch? Gerade für Frauen ist es deutlich schwerer, Muskeln freizulegen. Die Grundvoraussetzung stellt dabei ein geringer Fettanteil dar – der bei den Damen aber von Natur aus deutlich höher ist als bei Männern. Sprich: Übungen wie Sit-ups oder Crunches bauen zwar Bauch-Muckis auf – sichtbar werden sie dadurch aber noch nicht zwingend. Eine [Artikel nicht gefunden] und auch kohlenhydratarme Ernährung gilt deshalb ebenso als unabdingbare Voraussetzung, wenn Frau klar definierte Bauchmuckis zeigen will.

Pamela Reif im Januar 2019
Instagram / pamela_rf
Pamela Reif im Januar 2019
Pamela Reif in Hamburg 2019
Getty Images
Pamela Reif in Hamburg 2019
Pamela Reif im November 2019
Getty Images
Pamela Reif im November 2019
Seid ihr auch Sportfans?667 Stimmen
251
Ja, ich liebe Sport.
416
Nein. Ich bin ein Bewegungs-Muffel.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de