Glück im Unglück! Wegen seines aggressiven Verhaltens machte der Transformers-Star Shia LaBeouf (33) in der Vergangenheit immer wieder Schlagzeilen. Vor zwei Jahren wurde der 33-Jährige in Georgia sogar wegen Störung des öffentlichen Friedens verhaftet, wobei er einen Polizisten rassistisch beleidigte. Danach folgte für Shia der Entzug. Seitdem geht es dem Hollywoodstar deutlich besser. Durch seine Verhaftung hat er sogar eine neue Freundschaft gewonnen!

In der Jimmy Kimmel Live!-Show gab er jetzt überraschend zu, dass er mit jenem Polizisten, der ihn 2017 festnahm, heute befreundet sei: "Officer Brian, das ist mein Mann! Gestern hat er mich eingeladen, mit ihm Angeln zu gehen." Dieses gute Verhältnis hatten die beiden jedoch nicht von Anfang an – immerhin war dieser es, der ihn damals abführte: "Ich habe ihn echt gehasst, aber du weißt ja, so ist das Leben."

Heute ist Shia sehr dankbar für die Festnahme vor zwei Jahren. "Ich möchte dem Polizeibeamten danken, der mich in Georgia verhaftet und mein Leben verändert hat", gestand er während seiner Dankesrede bei den Hollywood Film Awards, bei denen der Schauspieler für das Drehbuch seines autobiografischen Films "Honey Boy" eine Auszeichnung erhielt.

Shia LaBeouf, SchauspielerGetty Images
Shia LaBeouf, Schauspieler
Shia LaBeouf beim London Film Festival 2014Anthony Harvey/Getty Images for BFI
Shia LaBeouf beim London Film Festival 2014
Shia LaBeoufGetty Images
Shia LaBeouf
Wie sagt ihr zu der Freundschaft zwischen Shia LaBeouf und dem Polizisten?250 Stimmen
234
Super! Ist doch toll, dass seine Verhaftung etwas Gutes mit sich gezogen hat.
16
Ich denke, eine richtige Freundschaft ist das nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de