Das Training für Dancing on Ice ist kein Zuckerschlecken – das bekam vor allem Jens Hilbert (41) am eigenen Leib zu spüren! Der Unternehmer hatte sich nicht nur einen Arm gebrochen – vor Kurzem zog er sich auch noch eine Rippenprellung zu. Ein holpriger Start für den Promi Big Brother-Gewinner von 2017, der trotzdem am Ball bleibt. Im Interview mit Promiflash verrät Jens, wie es ihm aktuell geht.

Am Freitag beginnt die zweite Staffel von "Dancing on Ice" und Jens wird trotz seiner Verletzungen und Schmerzen antreten. "Die Rippenprellung macht mir jetzt auch noch ziemlich zu schaffen, die schränkt eigentlich mehr ein als der Arm, weil ja jede Drehung schmerzt und ich dann die Zähne zusammenbeiße und teils in Schonhaltung wieder ins Schleudern komme", erzählt der 41-Jährige in einem Interview mit Promiflash. Sein Zustand sei im Augenblick nicht das Gelbe vom Ei, aber er habe sich vorgenommen, sich der Herausforderung zu stellen.

"Ich bin nicht so der Abbrecher-Typ, ich ziehe immer alles durch und definiere nur die Ziele neu. Jetzt ist eben mein größter Stolz, mal in diese tolle Arena in Show eins überhaupt hereinzuschlittern, im August hatte ich noch vor zu gewinnen", betont er. Jens ist Leistungssportler im Springreiten – und sei bereits vor einiger Zeit bei einem Turnier mit Halskrause angetreten. Trotz einer Rückenprellung habe er den Wettkampf gewonnen.

Jens Hilbert im November 2019
Instagram / jenshilbert
Jens Hilbert im November 2019
Jens Hilbert, Unternehmer
Getty Images
Jens Hilbert, Unternehmer
Jens Hilbert
Instagram / jenshilbert
Jens Hilbert
Glaubt ihr, Jens hat noch Chancen auf den Sieg?72 Stimmen
41
Klar, sag niemals nie!
31
Ich denke, wegen der Verletzung wird das eng...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de