Diese Unverschämtheit hat Janni Kusmagk (29) an ihre Grenzen gebracht! Im Netz teilt die Profi-Surferin und Mutter von zwei Kindern gerne ihren Alltag mit den Fans. Wie andere Promis ist es Janni gewohnt, für ihre Postings und ihren Erziehungsstil von Kritikern angefeindet zu werden. Eine Nachricht geht der Blondine nun aber zu weit: Ein User hat ihr wenige Monate altes Baby beleidigt!

In ihrer Instagram-Story teilte die 29-Jährige einen Screenshot des Nachrichtenfensters der App. Ein Nutzer schrieb über ein Familienbild mit Jannis Töchterchen Yoko: "Ganz schön fett, die Yoko." Solche Kommentare lasse sie normalerweise nicht zu nah an sich heran, erklärte die TV-Bekanntheit, stattdessen widme sie sich lieber netten Nachrichten oder konstruktiver Kritik. "Dennoch gibt es Momente, wo ich es einfach immer mal wieder erschreckend finde, was auf Instagram zum Teil so passiert. Irgendjemand sitzt da mit einem anonymen Profil und verbreitet so viel Hass", zeigte sich Janni traurig.

Vor wenigen Wochen hagelte es für sie sogar hämische Kommentare, weil ihr zweijähriger Sohn Emil-Ocean schon Freude am Buchstabieren und Zählen hat. Nun hat Janni ihre Follower ermutigt, sich Hate nicht zu Herzen zu nehmen: "Dennoch sollten wir negative Energie sofort wieder loslassen und uns von ihr distanzieren, ganz egal, wo sie herkommt, [...] sonst speichern wir sie irgendwo ab und geben sie weiter."

Yoko, Tochter von Janni und Peer KusmagkInstagram / janniundpeer
Yoko, Tochter von Janni und Peer Kusmagk
Janni Kusmagk im Juni 2018Instagram / jannihonscheid
Janni Kusmagk im Juni 2018
Peer und Janni Kusmagk mit ihren Kids Emil-Ocean und YokoInstagram / jannihonscheid
Peer und Janni Kusmagk mit ihren Kids Emil-Ocean und Yoko
Was denkt ihr über Jannis Statement?4109 Stimmen
1537
Toll, das hat sie gut angesprochen.
1729
Meiner Meinung nach könnte sie sogar noch drastischer werden.
843
Ich hätte dem Thema gar keine Aufmerksamkeit gewidmet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de