Am Freitag ist es endlich so weit! Dann beginnt die zweite Staffel von Dancing on Ice. Um in der Eiskunstlauf-Show die Jury und die Zuschauer von sich zu überzeugen, trainiert Nadine Klein (34) täglich mit Niko Ulanovsky für ihre erste Performance auf der spiegelglatten Fläche. Dabei hat das Model bereits gelernt, seinem Partner blindes Vertrauen zu schenken. Ein wenig Bammel vor dem Auftritt hat Nadine trotzdem: In einem Interview mit Promiflash verrät sie, wovor sie am meisten Angst hat!

"Meine Horrorvorstellung wäre, dass meine Beine so Pudding sind vor Aufregung, dass wirklich gar nichts mehr klappt", meint die ehemalige Bachelorette. Auch vor der Körperbeherrschung, die sie in den vergangenen Wochen beim Training mit dem Profi-Eisläufer erlernt hat, habe sie großen Respekt: "Es sieht so leicht und grazil aus, aber da steckt jahrelanges hartes Training, eiserne Disziplin und Körperspannung sowie ein bombastischer Gleichgewichtssinn dahinter."

Bereits am Anfang der Übungseinheiten präsentierte sich die 34-Jährige ihrer Social-Media-Community mit gequetschten Daumen. Die Blessuren seien jedoch nicht allzu dramatisch gewesen. "Ich krieg' scheinbar schnell blaue Flecken. Mein Körper war in den letzten Wochen jedenfalls übersät davon", erzählt Nadine. "Es gibt wesentlich Schlimmeres und zum Glück sind alle Knochen heil geblieben – bis jetzt!"

Nadine Klein beim Training für "Dancing on Ice"Instagram / nadine.kln
Nadine Klein beim Training für "Dancing on Ice"
Nadine Klein beim Milka Charity-Blobbing-Event in HamburgActionPress
Nadine Klein beim Milka Charity-Blobbing-Event in Hamburg
Nadine Klein beim "Dancing on Ice"-TrainingInstagram / nadine.kln
Nadine Klein beim "Dancing on Ice"-Training
Freut ihr euch auf Nadines ersten Auftritt bei "Dancing on Ice"?93 Stimmen
67
Ja, auf jeden Fall!
26
Nein, ich habe einen anderen Liebling.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de