Howard Carpendale (73) gibt ehrliche Antworten und legt im TV eine Beichte ab! Der Schlagersänger, der seit über 40 Jahren im Musik-Business aktiv ist, hat in dieser Zeit sicher schon öfter mal von Sex, Drugs and Rock 'n' Roll gehört. Am Mittwochabend gab der gebürtige Südafrikaner in einer Fernsehsendung zu, dass er sich lieber von Marihuana berauschen lasse als von alkoholischen Getränken.

In der Talkshow Dinner Party plauderte der 73-Jährige mit dem Moderator Simon Beeck (39) und gestand: "Ganz ehrlich, wenn ich einen Rausch unbedingt brauche, dann kiff ich mal lieber einen Joint – viel gesünder." Der Gastgeber zeigte sich sehr überrascht und hakte noch einmal bei Howard nach, ob er tatsächlich Gras rauche. Er antwortete: "Selten. Aber warum nicht, es ist besser als Alkohol." Seinen ersten Joint habe er vor vielen Jahren mit einem berühmten deutschen Pianisten geraucht. Kiffen sei zwar kein Hobby von ihm, er wundere sich jedoch, warum es verboten und Alkohol überall erhältlich ist.

In seinem Privatleben hatte sich der "Hello Again"-Interpret lange mit dem Thema Alkoholismus befasst. Seine Frau Donnice kämpfte 18 Jahre gegen ihre Sucht. "Durch dieses Gift haben wir die dunkelsten Momente im Leben kennengelernt. Aber seit zwei Jahren ist es vorbei", sagte Howard im März 2018 in einem Bunte-Interview. Deswegen hätten sich die beiden entschieden, nach 35 Jahren Beziehung endlich den Schritt vor den Traualtar zu wagen.

Howard Carpendale im April 2019 in Offenburg
Getty Images
Howard Carpendale im April 2019 in Offenburg
Howard Carpendale im März 2015 in Magdeburg
Getty Images
Howard Carpendale im März 2015 in Magdeburg
Howard und Wayne Carpendale am Set des Films "Lebe dein Leben"
Getty Images
Howard und Wayne Carpendale am Set des Films "Lebe dein Leben"
Hättet ihr gedacht, dass Howard Carpendale manchmal kifft?375 Stimmen
153
Irgendwie schon, kann ich mir auf jeden Fall gut vorstellen!
222
Überhaupt nicht! Das passt auch gar nicht zu ihm!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de