Eigentlich gehörte die Dragqueen Oxa bei The Voice of Germany zu den absoluten Favoriten. Im Halbfinale war für das Team-Mitglied von Mark Forster (36) allerdings Schluss. Die Zuschauer entschieden sich für Fidi Steinbeck. Obwohl ihr Coach sie nicht zum Sieg in der Show führen konnte, plaudert Oxa im Gespräch mit Promiflash über ihr gutes Verhältnis zu dem Musiker: Mark habe immer an sie geglaubt!

"Er hat gesagt: 'Mach, was du willst. Bleib, wie du bist, mach dein Ding. Ich glaube an dich, Oxa'", freut sich der Paradiesvogel im Promiflash-Interview beim Deutschen Bloggerpreis in Hamburg. Mit der bedingungslosen Unterstützung ihres Coaches und seinem Vertrauen in sie habe Oxa während der Show ihr wahres Ich präsentieren können. "Ich bin sprachlos, weil Mark Forster ist ein sehr, sehr netter Mann", schwärmt sie.

Dass Oxa über ihr Ausscheiden vor dem großen Finale nicht allzu enttäuscht sei, hatte sie schon kurz danach betont: "Liebe Leute, ich möchte mich für diese schöne Erfahrung bedanken, die ich bei TVOG gehabt habe. Herzlichen Dank für alles, das ist nur der Beginn." Damit deutete sie bereits an, dass sie auch ohne den Sieg [Artikel nicht gefunden] anstrebt.

"The Voice"-Oxa
Instagram / oooxaaa
"The Voice"-Oxa
Sänger Mark Forster
Instagram / markforsterofficial
Sänger Mark Forster
"The Voice of Germany"-Kandidatin Oxa
Instagram / oooxaaa
"The Voice of Germany"-Kandidatin Oxa
Hättet ihr gedacht, dass Oxa so begeistert von Mark ist?2337 Stimmen
2147
Klar! Er hat schon öfters bewiesen, dass er ein toller Coach ist.
190
Nein, ich dachte nicht, dass sie so ein gutes Verhältnis haben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de