Skurrile Augenblicke bei den American Music Awards! Anlässlich dieses Events versammelten sich zahlreiche Stars und Sternchen der Musikbranche in Los Angeles. Neben Taylor Swift (29) und Billie Eilish (17) gehörten auch Khalid (21), Shawn Mendes (21) sowie Camila Cabello (22) zu den glücklichen Siegern des Abends. Doch auch bei solch einer Veranstaltung läuft nicht immer alles wie geplant: Einige Momente der Preisver-leihung sorgten bei den Fans vor dem Fernseher für Verwunderung.

Billie Eilish sahnte bei den diesjährigen AMAs richtig ab. Neben dem Preis für "Favorite Artist - Alternative Rock" gewann sie auch in der Kategorie "New Artist of the Year". Aber ihre anwesenden Kollegen freuten sich für die Newcomerin anscheinend nicht in dem Maße, wie erwartet. Bei ihrer ersten Auszeichnung gab es für die "Bad Guy"-Interpretin zwar Standing Ovations von Taylor Swift und Halsey (25), der Rest des Publikums blieb jedoch sitzen. Halsey wiederum überraschte die Zuschauer mit ihrer Dankesrede für den Award "Favorite Song - Pop/Rock". "Ich bin mit solchen Shows aufgewachsen und habe sie zu Hause mit großen Augen angeschaut. [...] Diese Trophäen, die eigentlich eine Art Bestätigung für die Seelen zerstörende und Herzschmerz verursachende Arbeit sein sollten, einen Song zum Leben zu erwecken. Ich habe dieses Märchen wirklich geglaubt. Ich habe an diese Auszeichnungen geglaubt. Aber die meisten von ihnen sind absolut nicht so, wie es erscheint", hielt sie ihre Ansprache und brachte die Fans damit durcheinander. "Ich bin verwirrt, benutzt Halsey ihre Rede, um auf Awardshows zu scheißen?", schrieb ein User auf Twitter.

Die Auszeichnung für "Collaboration of the Year" ging an Shawn Mendes und Camila Cabello. Die beiden Turteltauben sorgten auf der Bühne für einen besonders unangenehmen Moment: Die Sängerin wollte ihrem Lover anscheinend einen Knutscher aufdrücken, doch dieser ignorierte die Geste allem Anschein nach, sodass die beiden Sänger auf eine Umarmung auswichen. Auch vor weiteren Fauxpas blieb die 22-Jährige bei dem Event nicht verschont. So stellte sich Jamie Lee Curtis (61) bei der Preisverleihung versehentlich auf die Schleppe ihres Kleides.

Post Malone (24) ließ sich die Chance ebenfalls nicht nehmen, auf den Gesichtern im Publikum Verwirrung zu hinterlassen. Nachdem er vor allem seinen Fans für seinen Sieg in der Kategorie "Favorite Album - Rap/Hip-Hop" gedankt hatte, beendete er seine Laudatio mit dem Satz: "Ich liebe Trauben." Aber nicht nur die Stars sorgten für Fragezeichen in den Köpfen der Zuschauer. Das Mikrofon auf der Bühne war deutlich zu niedrig eingestellt, weshalb sich viele Künstler weit nach unten beugen mussten und dabei ziemlich seltsam wirkten.

Billie Eilish bei den American Music Awards 2019Getty Images
Billie Eilish bei den American Music Awards 2019
Halsey bei den American Music Awards 2019Getty Images
Halsey bei den American Music Awards 2019
Shawn Mendes und Camila CabelloGetty Images
Shawn Mendes und Camila Cabello
Jamie Lee Curtis und Camila Cabello bei den AMAs 2019Getty Images
Jamie Lee Curtis und Camila Cabello bei den AMAs 2019
Post Malone bei den American Music Awards 2019Getty Images
Post Malone bei den American Music Awards 2019
Tyler, the Creator bei den AMAsGetty Images
Tyler, the Creator bei den AMAs
Lil Nas X, Gewinner in der Kategorie "Favorite Song - Rap/Hip-Hop"Getty Images
Lil Nas X, Gewinner in der Kategorie "Favorite Song - Rap/Hip-Hop"
Welcher Moment hat euch besonders verwundert?962 Stimmen
143
Billie Eilish und die Standing Ovation.
209
Halsey und ihre Rede.
230
Camila und Shawn.
56
Post Malones Rede.
324
Das viel zu niedrige Mikrofon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de