Nicht alle waren hin und weg von Selena Gomez' (27) Stage-Comeback! Die American Music Awards hatten einen ganz besonderen Eröffnungs-Act: Nach zwei Jahren Auftrittsabstinenz stand Sel erstmals wieder für zwei Songs auf der Bühne. In sexy Outfits gab sie ihre neuesten Hits "Lose You To Love Me" und "Look At Her Now" zum Besten. Doch die kamen nicht bei allen Zuschauern gut an – viele fanden ihre Performance alles andere als gelungen!

Auf Twitter ließ das TV-Publikum nach Selenas Darbietung seinen Dampf ab. Sie waren schlichtweg enttäuscht von der Leistung des Megastars: "Ich liebe Selena, aber, uff, das war eine holprige Performance", schrieb ein User. Ein anderer Nutzer machte seine negative Empfindung zum Gig um einiges deutlicher: "Selena Gomez ist so hart gefloppt. Das war die schlechteste Performance, die ich gesehen habe seit Fergies (44) Nationalhymnen-Fail."

Doch was könnte hinter der unsicheren Bühnen-Show stecken? Ein Insider plauderte gegenüber People aus, dass Selena, kurz bevor sie zum Mikrofon greifen sollte, eine Panikattacke erlitten habe. "Sie war nervös. Sie war seit zwei Jahren nicht auf der Bühne und es ist ein wichtiger Song in ihrer Karriere. Sie wollte abliefern", erklärte die Quelle. Letztendlich sei es die extreme Nervosität gewesen, an der es gescheitert sei: "Das hat sie umgehauen. Sie hat sich besser angehört in der Probe.

Selena Gomez bei der Amercian Music Awards 2019
Getty Images
Selena Gomez bei der Amercian Music Awards 2019
Selena Gomez im November 2019
Getty Images
Selena Gomez im November 2019
Selena Gomez im November 2019
Getty Images
Selena Gomez im November 2019
Könnt ihr verstehen, dass Selena so nervös war?3757 Stimmen
3287
Ja! Das war ja direkt ein riesiger Auftritt nach zwei Jahren.
470
Nee. Sie ist ja eigentlich längst ein Profi. Das hätte ich jetzt nicht erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de