Anna Faris (43) erinnert sich nicht gerne an das diesjährige Thanksgiving zurück! Im Netz hält die Schauspielerin ihre Community mit regelmäßigen Aufnahmen aus ihrem Alltag auf dem Laufenden. So teilte die US-Amerikanerin auch am Erntedankfest fleißig Schnappschüsse: Die Familie feierte gemeinsam in einem Ferienhaus in Lake Tahoe. Dabei hätte anfangs keiner vermutet, dass die Scary Movie-Darstellerin und ihre Angehörigen dort nur knapp dem Tod entkamen!

Statt das Thanksgiving-Dinner mit einem Truthahn-Dinner zu genießen, hatte die dreizehnköpfige Gruppe schon bald mit großer Übelkeit zu kämpfen! Anfangs sollen die Urlauber dies noch auf den Höhenunterschied in der Gegend geschoben haben – doch Irrtum: Laut People Magazin soll in der Unterkunft ein gefährlich hoher Wert an Kohlenstoffmonoxid nachgewiesen worden sein! Trotz geöffneter Fenster und Türen sei der Anteil des toxischen Gases sogar sechsmal höher als der verträgliche Maximalwert gewesen, wie die Feuerweh später feststellte. Doch die Familienbande ahnte nichts davon. Erst als zwei der Gäste sich so schlecht fühlten, dass sie ein Krankenhaus aufsuchten, wurde klar: Die ganze Familie ist dem gefährlichen Gas ausgesetzt und befindet sich in Lebensgefahr. Daraufhin konnten die Blondine und ihr Anhang vor der geruchlosen Gefahr gerettet werden!

Bisher sind Kohlenmonoxid-Melder in deutschen Haushalten noch keine Pflicht – dabei könnten sie einige Leben retten! Zu den ersten Symptomen einer Vergiftung zählen Atemnot, Schwindel und Kopfschmerzen. Zwei Tage nach dem fast tödlichen Erlebnis meldete sich Anna mit rührenden Worten via Twitter: "Ich weiß gar nicht, wie ich der Feuerwehr danken soll. Es ist eine dramatische Geschichte, aber ich fühle mich sehr glücklich!"

Anna Faris im März 2018
Getty Images
Anna Faris im März 2018
Anna Faris im Dezember 2016
Getty Images
Anna Faris im Dezember 2016
Anna Faris im April 2017
Getty Images
Anna Faris im April 2017
Wusstet ihr, dass man durch Kohlenmonoxid sterben kann?293 Stimmen
286
Ja, das ist richtig gefährlich!
7
Nein, das wusste ich bisher nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de