Besinnliche Weihnachten für Pharrell Williams (46)? Wie und wo der Sänger das Fest der Liebe verbringt, ist nicht bekannt – höchstwahrscheinlich genießt er ruhige Stunden mit seiner Frau Helen (39). Zu Hause scheint das Paar jedenfalls nicht zu feiern, sonst wären sie Teil eines Polizeieinsatzes gewesen, der am Montagabend auf ihrem Anwesen in Los Angeles stattgefunden hat. Ein anonymer Notruf hatte die Beamten in Aufruhr versetzt: Angeblich sind bei Pharrell Schüsse gefallen!

Wie TMZ berichtet, ist am vergangenen Montag gegen 18.30 Uhr ein Notruf bei der zuständigen Polizeibehörde eingegangen. Ein Unbekannter habe den Ordnungshütern mitgeteilt, dass es auf Pharrells Grundstück zu einer Schießerei gekommen sei. Dabei soll ein Beteiligter durch einen Schuss in den Bauch ums Leben gekommen sein. Als die Polizisten jedoch an Ort und Stelle waren, stellte sich heraus, dass es sich um einen Fake-Anruf gehandelt habe. Alle Anwesenden seien überrascht gewesen und von den Ermittlern überprüft worden. Verletzte habe die Polizei nicht vorgefunden, sie wolle jedoch Nachforschungen betreiben.

Telefonstreiche dieser Art hat es rund um Hollywood bereits vor einigen Jahren gegeben. Unter anderem davon betroffen waren Schauspieler Tom Cruise (57) und Sängerin Selena Gomez (27). Auch Allround-Talent Justin Timberlake (38) wurde Opfer solcher vermeintlichen Witz-Anrufe.

Pharrell Williams und seine Frau Helen Lasichanh, Januar 2019
Neil Warner/MEGA
Pharrell Williams und seine Frau Helen Lasichanh, Januar 2019
Pharrell Williams, Sänger
MEGA
Pharrell Williams, Sänger
Justin Timberlake, Sänger
MEGA
Justin Timberlake, Sänger
Was haltet ihr von Telefonstreichen?428 Stimmen
390
Total unlustig. Vor allem solche! Geht gar nicht.
38
Notrufe zu faken, finde ich zu krass. Sonst sind solche Streiche aber witzig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de