Kelly Osbourne (35) hat noch immer mit den Folgen ihrer jahrelangen Alkoholsucht zu kämpfen! In den vergangenen Monaten sprach die Tochter von Ozzy Osbourne (71) offen wie nie über ihre einstige Abhängigkeit. Voller Stolz hatte sie im Frühjahr erklärt, seit zwei Jahren keinen Alkohol mehr angerührt zu haben. Bis heute blieb die Sängerin standhaft, doch in einem persönlichen Jahresrückblick verriet sie nun: 2019 war ein anstrengendes Jahr, denn der Kampf gegen die Sucht ist hart!

Kelly veröffentlichte nun eine Collage mit Jahresrückblick sowie weitere Throwback-Fotos bei Instagram, die sie unter anderem mit ihrem Vater oder mit ihrer verstorbenen, damals drogenabhängigen Freundin Amy Winehouse (✝27) zeigen. Dazu schrieb sie, dass 2019 ein "höllisches Jahr" gewesen sei. "In vielerlei Hinsicht war es erstaunlich, vor allem in Bezug auf mein persönliches Wachstum. Es war in vielerlei Hinsicht sehr schwierig", offenbarte sie dabei. Dennoch habe sie dabei viel gelernt, wie die 35-Jährige weiter berichtete: "Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich die Bedürfnisse anderer vor meine eigenen stellte. Ich lasse mich in Situationen bringen, in denen ich mich unwohl fühle, aus Angst, jemand anderen zu verärgern."

Seit fast zweieinhalb Jahren sei sie nun trocken. In ihrem Post gab die Musikerin jedoch zu: "Ich finde Konflikte momentan noch sehr schwierig – was bei mir aber kein Problem war, als ich noch getrunken habe." Trotzdem blicke Kelly optimistisch in die Zukunft: "2020 wird mein Jahr werden! Es ist Zeit, mich selbst an erster Stelle zu setzen und aufzuhören, die Scheiße anderer Leute auf mich zu nehmen." Stattdessen wolle sie endlich wieder die starke Frau werden, zu der sie geboren worden sei.

Kelly Osbourne im Oktober 2019
Instagram / kellyosbourne
Kelly Osbourne im Oktober 2019
Kelly Osbourne in Hollywood, Dezember 2019
Getty Images
Kelly Osbourne in Hollywood, Dezember 2019
Kelly Osbourne
Instagram / kellyosbourne
Kelly Osbourne
Wie findet ihr Kellys Posting?262 Stimmen
244
Ich finde es mutig von ihr, dass sie so offen über ihre Schwächen spricht.
18
Ich finde, dass so etwas gehört nicht auf Instagram gehört.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de